/Intels Prozessor-Wirrwarr: Kaby-Lake-CPUs laufen nicht auf Z370-Boards

Intels Prozessor-Wirrwarr: Kaby-Lake-CPUs laufen nicht auf Z370-Boards

Intels Prozessor-Wirrwarr: Kaby-Lake-CPUs laufen nicht auf Z370-Boards


Martin Fischer

(Bild: Hardware.Info )

Kaby-Lake-Prozessoren laufen nicht auf Z370-Mainboards, wie aus dem Bericht einer holländischen Website hervorgeht.

Die am 5. Oktober in den Handel kommenden Coffee-Lake-Prozessoren Intel Core i-8000 laufen nur auf Mainboards mit Chipsätzen der Serie 300. Zeitgleich zum Prozessor-Marktstart erscheinen zunächst Boards mit Z370-Chipsatz. Die holländische Website hardware.info hat nun ausprobiert, einen passgenauen Prozessor aus der aktuellen Kaby-Lake-Generation (Celeron G3930) mit einem Z370-Motherboard zu betreiben – dieser Test schlug fehl.

heise online hat aus Branchenkreisen bereits erfahren, dass die bisherigen Kaby-Lake-Prozessoren nicht mit den kommenden Z370-Mainboards laufen sollen. Alle Details wird es zum Coffee-Lake-Marktstart geben. Kaby-Lake-Nutzer, die etwa zunächst ihr Z270-Board austauschen wollen, um später eine Sechskern-CPU der Coffee-Lake-Generation nachzurüsten, schauen damit in die Röhre.



Intels Chipsatz-Roadmap für 2018

Intels Chipsatz-Roadmap für 2018

Vergrößern

Bild: Anandtech



Sechskern-Spitzenmodell Core i7-8700K ab 5. Oktober

Anfang August wurde bekannt, dass die kommenden Intel-Prozessoren der Serie Coffee Lake trotz gleicher Fassung nicht mit bisherigen Mainboards der Serie 200 kompatibel sind. Am 5. Oktober will Intel bisherigen Informationen zufolge zunächst die Sechskern-Prozessoren Core i7-8700 und Core i7-8700K vorstellen, dazu die Varianten ohne Hyper-Threading Core i5-8600 und Core i5-8600K.

Das Spitzenmodell Core i7-8700K läuft nach ans Licht gelangten Spezifikationsdokumenten mit einer Basistaktfrequenz von 3,7 GHz. Im Turbo-Modus erhöht sie sich auf 4,3 GHz (Last auf sechs Kernen), 4,4 GHz (Last auf vier Kernen) beziehungsweise 4,7 GHz (Last auf einem Kern) automatisch. Die Thermal Design Power des Core i7-8700K soll bei 95 Watt liegen, die des Non-K-Prozessors bei lediglich 65 Watt.

Ice Lake im zweiten Halbjahr 2018

Im kommenden Jahr will Intel weitere 300er-Chipsätze veröffentlichen, wie aus einer kürzlich geleakten Präsentationsfolie hervorgeht. So soll es im ersten Quartal auch Q370 (AMT/vPRO), H370, die Business-Chipsätze Q360 und B360 sowie die Billig-Variante H310 geben. Außerdem plant Intel für das zweite Halbjahr 2018 den Z390-Chipsatz, der wahrscheinlich für die kommenden Achtkern-Desktop-Prozessoren der Ice-Lake-Serie gedacht ist.


(mfi)