/Intel will 100 autonome Testwagen herstellen

Intel will 100 autonome Testwagen herstellen

Intel will 100 autonome Testwagen herstellen


Andreas Wilkens

Amnon Shashua

(Bild: Mobileye)

Der US-amerikanische Prozessorhersteller hat nun Mobileye übernommen. Mit Hilfe dessen Technik sollen Fahrzeuge verschiedener Modelle zu autonomen Autos umgerüstet und getestet werden.

Intel hat nun 84 Prozent der Stammaktien des auf Technik für autonomes Fahren spezialisierten Unternehmens Mobileye aufgekauft. Damit hat das Unternehmen die im März angekündigte Übernahme abgeschlossen. In diesem Zug hat Mobileye-Gründer und -Chef Amnon Shashua angekündigt, sein neuer Arbeitgeber wolle noch in diesem Jahr 100 Autos verschiedener Hersteller zu vollautonomen Testautos (Level 4) umrüsten und auf die Straßen bringen.

Die Autos sollen in den USA, Israel und Europa unterwegs sein, sagte Shashua. Die verschiedenen geografischen Bedingungen seien wichtig, um die Technik des autonomen Fahrens weiterzuentwickeln. Dazu gehörten auch unterschiedliche Fahrweisen, Straßenbedingungen und Beschilderungen. “Unser Ziel ist es, Technik für autonome Fahrzeuge zu entwickeln, die überall funktioniert”, sagte Shashua.

Intel arbeitet seit Sommer 2016 mit Mobileye und BMW an der Entwicklung vollständig autonomer Autos zusammen. Der Mobileye kümmert sich in der Zusammenarbeit vor allem um die Kameras und Sensoren, die die Umgebung erfassen und mit der Karte abgleichen. Die technische Plattform soll auch für andere Unternehmen und Konkurrenten offen sein.


(anw)