/Intel-Pläne: Ice-Lake-Achtkerner 2018, Chipsatz-Roadmap für Serie 300 geleakt

Intel-Pläne: Ice-Lake-Achtkerner 2018, Chipsatz-Roadmap für Serie 300 geleakt

Intel-Pläne: Ice-Lake-Achtkerner 2018, Chipsatz-Roadmap für Serie 300 geleakt


Martin Fischer

Intel Core i-8000U

(Bild: Intel )

Ein Eurocom-Account hat in einem Forum Intels künftige Achtkern-Prozessoren angekündigt. Zuvor war in einem anderen Forum eine Chipsatz-Roadmap enthüllt worden.

Intel plant offenbar, im kommenden Jahr Achtkern-Prozessoren mit 16 Threads der Serie Ice Lake-S für den Mainstream herauszubringen – allerdings erst im zweiten Halbjahr. Dies geht aus einem Beitrag des Laptop-Herstellers Eurocom im Notebookreview-Forum hervor. Intel hat bereits im August die kommende, im 10nm+-Verfahren gefertigte Prozessorgeneration Ice Lake angekündigt. Diese könnten als Core i-9000 erscheinen, also als neunte Core-i-Generation.



Chipsatz-Roadmap

Chipsatz-Roadmap

Vergrößern

Bild: Anandtech


Weitere 300er-Chipsätze

Außerdem ist eine Roadmap-Präsentationsfolie ans Licht gelangt, aus der die Bezeichnungen der Chipsätze für Coffee-Lake-S-Prozessoren hervorgehen. Demnach sollen im ersten Quartal 2018 neben dem bereits bekannten Z370-Chipsatz (für die Coffee-Lake-Sechskerner) künftig auch Q370 (AMT/vPRO/Fernwartung), H370, die Business-Chipsätze Q360 und B360 sowie die besonders günstige H310-Serie erscheinen. Außerdem soll im zweiten Halbjahr 2018 auch Mainboards mit Z390-Chipsatz auf den Markt kommen, welcher offensichtlich für die Ice-Lake-S-Achtkerner gedacht sein dürfte. Es ist allerdings wahrscheinlich, dass die künftigen Ice-Lake-CPUs auch auf Mainboards mit anderen Chipsätzen laufen werden.

Codenamen-Wirrwarr

Intels derzeit herumschwirrende Prozessor-Codenamen sind verwirrend. Kurz: Der Kaby-Lake-Generation Core i-7000 folgt die Generation Core i-8000, die sich allerdings aufteilt in die Serien Kaby Lake Refresh (Core i5-8000U und Core i7-8000U für Notebooks) und Coffee Lake-S (Core i5-8000 und Core i7-8000, Sechskerner mit 12 Threads für Desktop-Prozessoren). Sie setzen immer noch auf die integrierten Grafikeinheiten der Kaby-Lake-Serie Core i-7000, tragen allerdings jetzt die Bezeichnung Intel UHD Graphics 6X0 statt Intel HD Graphics 6X0. Die Coffee-Lake-Sechskerner Core i7-8700 und Core i7-8700K sollen am 5. Oktober erscheinen.

Ebenfalls zur Generation Core i-8000 gehören Prozessoren der Serie Cannon Lake, die als Y-Familie für besonders dünne Notebooks und lüfterlose Windows-Tablets gedacht sind. Ab Herbst soll es dann auch Coffee-Lake-Sechskerner der Familie H für Notebooks geben.


(mfi)