/Intel Coffee Lake: Weitere Benchmarks des Core i7-8700K gelangen ans Licht

Intel Coffee Lake: Weitere Benchmarks des Core i7-8700K gelangen ans Licht

Intel Coffee Lake: Weitere Benchmarks des Core i7-8700K gelangen ans Licht


Martin Fischer

(Bild: Intel)

Neue Benchmark-Leaks untermauern die hohe Single-Thread-Leistung von Intels kommendem Sechskern-Prozessor Core i7-8700K.

Von Intels kommendem Sechskern-Highend-Prozessor Core i7-8700K (Serie: Coffee Lake) sind weitere Benchmark-Ergebnisse aufgetaucht. Der Tech-Blogger Karl Morin führte in einem selbstgedrehten Facebook-Live-Video einen Single- und Multi-Thread-Durchlauf im Cinebench R15 (64 Bit) durch. Demnach erreicht der Core i7-8700K im Single-Thread-Durchlauf 196 Punkte, im Multi-Thread-Durchlauf mit Last auf allen Kernen 1230 Punkte. Ende August kamen bereits Cinebench-Ergebnisse ans Licht, laut denen der Core i7-8700K 191 beziehungsweise 1410 Punkte erreichen sollte.

Hohe Single-Thread-Leistung der Coffee-Lake-CPUs



Karl Morin

Cinebench-Ergebnis des Core i7-8700K.

Vergrößern

Bild: Karl Morin



Zum Vergleich: Intels Vierkern-Prozessor Core i7-7700K schafft im c’t-Labor 193 beziehungsweise 950 Punkte (Single/Multithread), AMDs Achtkern-Prozessor Ryzen 7 1800X 163/1627 Punkte, Intels Zehnkerner Core i9-7900X 195/2188 Punkte und AMDs Sechzehnkerner Ryzen Threadripper 1950X 171/3004 Punkte.

Auch in der Geekbench-Datenbank sind Ergebnisse aufgetaucht, die von einem Core i7-8700K in Verbindung mit einem EVGA-Motherboard stammen. Gefunden hat den Datenbankeintrag die Website Videocardz.com. Demnach erreicht der Intel-Prozessor 5773 Single-Core- und 24260 Multi-Core-Punkte (Geekbench 4.1.1). Auf der Plattform IMGUR sind außerdem erste Fotos des Core i7-8700 hochgeladen worden, die im US-Forum Reddit diskutiert werden.

Sechskerner mit 65 und 95 Watt TDP

Nach derzeitigem Kenntnisstand plant Intel, die Sechskern-Prozessoren Core i7-8700K und Core i7-8700 am 5. Oktober in den Handel zu geben. Der Core i7-8700K läuft mit einem Basistakt von 3,7 GHz und darf sich im Turbo-Modus auf bis zu 4,7 GHz beschleunigen. Diesen hohen Turbo-Takt erreicht der Prozessor allerdings nur, wenn ausschließlich ein Kern ausgelastet ist (Single-Thread-Betrieb). Bei Last auf allen sechs Kernen soll der Prozessor mit 4,3 GHz laufen. Die Thermal Design Power liegt ans Licht gekommenen Spezifikationsunterlagen zufolge bei 95 Watt, der Core i7-8700 soll sogar mit nur 65 Watt auskommen, besitzt aber keinen freigeschalteten Multiplikator. In petto hat Intel laut dieser Datenblätter zudem die günstigeren Prozessoren Core i5-8600K und Core i5-8400, die ebenfalls sechs Kerne enthalten, allerdings kein Hyper Threading bieten.


(mfi)