/init – der Wochenausblick: Deutschland wählt und der IT-Herbst beginnt

init – der Wochenausblick: Deutschland wählt und der IT-Herbst beginnt

init – der Wochenausblick: Deutschland wählt und der IT-Herbst beginnt


Volker Weber

Nachdem der Apple-Hype der vergangenen Woche abebbt, können wir uns wieder den wichtigen Themen zuwenden, der Bundestagswahl zum Beispiel … obwohl, so ganz ohne Apple gehts auch diese Woche nicht.

In der Wissenschaftsstadt Darmstadt stellen sich schon am Montag Forscher des gerade zum nationalen Forschungszentrum für Cybersicherheit erhobenen CRISP der Bevölkerung vor. Von Montag bis Mittwoch treffen sich außerem viele Größen aus dem Silicon Valley in San Francisco zur Disrupt SF.

Am Dienstag wird der DE-CIX vielleicht wieder einen Rekord-Traffic melden. Diesmal läge es nicht an der Apple Keynote, sondern an der weltweiten Auslieferung von iOS 11 und den kleinen Schwestern tvOS 11 und watchOS 4. Die Betatester haben den Golden Master genannten Code schon, am Dienstag folgt dann der Rest der Welt auf einen Schlag. Man darf zu recht vermuten, dass binnen 24 Stunden prozentual mehr iPhones und iPads auf dem neuesten Software-Stand gebracht sind als Android-Geräte auf Nougat oder gar Oreo nach einem Jahr.

Der Dienstag hat aber noch mehr zu bieten, zum Beispiel den “International Talk Like a Pirate Day” oder den “Tag der IT-Profis”. Unsere Rubrik “Zahlen, bitte!” wird den 35. Jahrestag der ersten Emojis feiern, damals lediglich Smilie genannt. Der Bitkom veranstaltet den Privacy Day, bei dem es wohl vor allem darum zu gehen scheint, was nicht unter die Privacy fällt …

Am Dienstag endet außerdem die in Amsterdam stattfindende International Broadcasting Convention (IBC), auf der die Technik für die Zukunft von Film und Fernsehen gezeigt wird.

Am Freitag liefert Apple dann das neue iPhone 8 und iPhone 8 Plus. Wer die wohl kaufen wird, wenn sechs Wochen später mit dem iPhone X die Zukunft des Smartphones beginnt? Am 4. Oktober will darüber hinaus Google die zweite Generation der Pixel-Smartphones von LG und HTC vorstellen und auch Huawei hat noch etwas in petto.

Wahlprogramme 2017

Musik, Wahl-Tinder, Navi: Das sind die Apps zur Bundestagswahl

Zusammenfassung der Programme und Positionen der Parteien zu den Themen Digitalisierung und Netzpolitik.

Auch wenn das Kanzler-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Kanzlerkandidat Martin Schulz etwas anderes suggerierte, wird am Sonntag nicht etwa ein neuer Bundeskanzler gewählt, sondern der Bundestag.

61,5 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, davon 3 Millionen Erstwähler. Den Umfragen zufolge werden voraussichtlich CDU/CSU, SPD, FDP, AfD, Linke und Grüne in den 19. Deutschen Bundestag einziehen.



Forschungsgruppe Wahlen

Den Prognosen zufolge werden FDP oder AfD die drittstärkste Kraft im Bundestag.

Bild: Forschungsgruppe Wahlen


Geht wählen! Je mehr kluge Menschen wählen, desto weniger fallen die Stimmen der Angsthasen ins Gewicht.

Übrigens: Am Freitag, den 22. September, beginnt um 22:02 Uhr MESZ der astronomische Herbst. Die Engländer nennen die Jahreszeit Autumn, die Amerikaner dageben simplifiziert Fall: Blatt fällt vom Baum.


(vowe)