/IndyCar: Newgarden ist Meister Alonso beendet Saison auf Platz 29

IndyCar: Newgarden ist Meister Alonso beendet Saison auf Platz 29

— 18.09.2017

Alonso beendet Saison auf Platz 29

Josef Newgarden ist der Meister einer aufregenden IndyCar-Saison 2017. Fernando Alonso beendet die Saison mit mehr Punkten als er derzeit in der Formel 1 hat.

Was für eine IndyCar-Saison 2017! Spektakuläre Unfälle, das Indy-500-Debüt von Fernando Alonso sowie ein Finale mit einem halben Dutzend Titelkandidaten. Und der Meister ist erstmals seit 2012 wieder ein US-Amerikaner: Josef Newgarden. Dem Penske-Piloten reichte in seinem 100. Rennen ein zweiter Platz hinter Titelverteidiger Simon Pagenaud (F), der auf Rang zwei ins Ziel kam.

Fernando Alonso war 2017 auch Teil der Serie

„Das ist unglaublich, ich weiß gar nicht was ich sagen soll“, ist Newgarden sprachlos. Der 26-Jährige fährt sein erstes Jahr für das Topteam Penske. Immer wieder wurde Newgarden von amerikanischen Medien mit einem Formel-1-Platz im Team von Gene Haas in Verbindung gebracht. Doch der Formel-1-Teamchef dementierte bisher stets.

Fernando Alonso beendet die IndyCar-Saison dank seines Gastauftritts beim Indy 500 auf Rang 29 von insgesamt 37 Fahrern. Mit 47 Zählern hat er mehr Punkte auf dem Konto als aktuell in der Formel 1! Auch wenn das Punktesystem in der IndyCar sich von dem in der Formel 1 gehörig unterscheidet, ist das eine traurige Statistik: Selbst zusammen mit seinen IndyCar-Punkten wäre er in der Formel 1 nur auf Rang zehn der Gesamtwertung…