/In-Ear-Hörer ohne Knoten: Freiheit vom Kabel hat ihren Preis

In-Ear-Hörer ohne Knoten: Freiheit vom Kabel hat ihren Preis

In-Ear-Hörer ohne Knoten: Freiheit vom Kabel hat ihren Preis

Die kleinen Ohrstecker ganz ohne Verbindungskabel untereinander und zum Gerät haben die Kinderkrankheiten wie kurze Laufzeiten und Bluetooth-Probleme weitgehend im Griff. Doch Bedienung und Klang unterscheiden sich weiter.

Erato Apollo 7 space grey

Erato Apollo 7 space grey
ab € 241,–

Die meisten der komplett kabellosen In-Ear-Kopfhörer koppeln sich problemlos per Bluetooth ans Smartphone, erreichen Laufzeiten von über zweieinhalb Stunden – und sie halten alle auch bei starken Kopfbewegungen sicher im Ohr. Das ergab ein Test der c’t von acht In-Ears der aktuellen Generation. Unterschiede ergaben sich im Klang, in der Bedienung und bei den Sonderfunktionen wie Sprachassistent und Sport-Tracker.

Die Erato Apollo 7 beeindruckten mit dem besten Klang durchaus auf Niveau von kabelgebundenen In-Ears der 100-Euro-Klasse. Aber auch die In-Ears von Apple, Bragi, B&O, Jabra und Sony klingen gut; weniger überzeugten die Nuheara und auvisio. Über fünf Stunden halten die Jabra Elite Sport, über vier die Apple AirPods und die Nuheara IQBuds. Alle acht kommen in einem Aufbewahungskästchen mit integriertem Akku, der die Stöpsel mehrmals auflädt; die von Apple, auvisio und Erato blieben dabei angenehm kompakt. Die Samsung IconX (2018) kamen für einen ausführlichen Test zu spät, landen klanglich aber nach einem ersten Eindruck in der Spitzengruppe, ohne an die Erato heranzureichen.

Verknotete Kabel gehören endlich der Vergangenheit an, auch die Bewegungsfreiheit ist unbezahlbar – und das lassen sich die Hersteller bezahlen. Mehrfach teurer als kabelgebundene Kopfhörer mit gleicher Klangqualität sind sie alle. Doch der Test zeigt auch, dass es nicht die Modelle ab 300 Euro aufwärts sein müssen, sondern dass von 160 bis 250 Euro schon genügend spannende In-Ears erhältlich sind.

Mehr auch zur Steuerung, zu den Passformen, den mitgelieferten Apps und den Fitness-Funktionen im ausführlichen Test in c’t 24/2017:

(jow)