/In China: Wii-Spiele Mario, Zelda und Co kommen auf Nvidia Shield TV

In China: Wii-Spiele Mario, Zelda und Co kommen auf Nvidia Shield TV

In China: Wii-Spiele Mario, Zelda und Co kommen auf Nvidia Shield TV

(Bild: Weibo)

Auf der zensurgerechten, chinesischen Variante des Nvidia Shield TV sollen auch Nintendo-Spiele von Wii und Gamecube erhältlich sein.

Auf der chinesischen Variante der Nvidia-Streaming-Konsole Shield TV sollen nun erstmals auch bestimmte Nintendo-Spiele erhältlich sein. Dies berichtet das Online-Magazin Engadget und verweist auf den Spiele-Analysten Daniel Ahmad. Dabei soll es sich um die Spiele New Super Mario Bros, The Legend of Zelda Twilight Princess und Punch-Out handeln. Das Nvidia Shield TV soll sie in Auflösungen bis hin zu Full HD (1920×1080 Pixel) rendern, sodass die Spiele wesentlich besser aussehen als auf der Wii, welche die Spiele nur in SD-Auflösung darstellte. In Kürze soll auch Super Mario Galaxy auf dem chinesischen Shield TV herauskommen. Jedes Spiel soll 68 RMB kosten, was umgerechnet rund 8,70 Euro sind. Auf Weibo ist bereits ein Video aufgetaucht, welches vom Shield TV abgefilmtes Gameplay des Spiels New Super Mario Bros Wii zeigen soll.


Nvidia Shield TV mit Fernbedienung und Gamecontroller.

Nvidia Shield TV mit Fernbedienung und Gamecontroller.

(Bild: Nvidia)


Nvidia verkauft aufgrund der chinesischen Zensur eine lokalisierte Fassung der Konsole, die den Google Store mit einem anderen ersetzt, die Video-Inhalte über die Plattform iQiyi bezieht und Baidus Sprachassistent statt jenem von Google nutzt.

Nach Angaben von The Verge ist die Nintendo Switch in China nicht offiziell erhältlich. Über das Abkommen mit Nvidia könnte Nintendo so auch auf dem chinesischen Markt weitere Geldquellen erschließen.

Das Nvidia Shield TV wird von dem CPU-GPU-Kombichip Tegra X1 angetrieben (System-on-Chip/SoC) – also vom gleichen Chip, wie ihn Nintendo auch in der aktuellen Spielkonsole Switch verwendet. Die GPU stammt aus der Maxwell-Architektur und unterstützt die 3D-Schnittstellen DirectX, OpenGL 4.5, OpenGL 3.1 und Googles AEP. Tegra X1 kann über HDMI 2.0 auch 4K-Displays mit bis zu 60 Hz ansteuern und dekodiert auch aktuelle 4K-HDR-Videos in den Formaten H.265/HEVC und VP9.

Auf der Nintendo Switch gibt es derzeit noch keine Möglichkeit, ältere Spiele zu emulieren (Virtual Console). Unklar ist, ob es Nintendo-Spiele auch außerhalb Chinas auf die Nvidia Shield schaffen. Bisher lassen sich über die Shield ältere Konsolenspiele über diverse Emulatoren starten.


(mfi)