/In Asien zeigt sie ihr wahres Gesicht

In Asien zeigt sie ihr wahres Gesicht

Melania Trump posiert für die Fotografen.
Bild: dpa

Melania und Donald Trump: Sie sind das wohl merkwürdigste Präsidentenpaar, das die USA bisher gesehen hat. Bei kaum einem anderen Präsidenten stand nicht die Politik, sondern das Privatleben so sehr im Vordergrund. Immer wieder liest man Schlagzeilen, die nicht Trumps politische Entscheidungen, sondern seine Ehe betreffen.

Melania Trump wie ausgewechselt auf Asienreise

Über Donald und Melania Trump gibt es die kuriosesten Theorien. Die Scheidung sei bereits unter Dach und Fach, Melania Trump würde des Öfteren bei öffentlichen Auftritten gedoublet werden oder der US-Präsident leide an Demenz. Die Gerüchteküche brodelt förmlich über.

Donald Trump und Melanie glücklich und unbeschwert

Doch bei der aktuellen Asienreise von Donald und Melania Trump fällt nun vor allem eines auf: Die First Lady wirkt glücklicher denn je. Bei öffentlichen Terminen strahlt sie bis über beide Ohren. Ein Anblick, den man von ihr nicht gewohnt ist. Normalerweise versteckt sie ihr Gesicht meist hinter einer dicken schwarzen Sonnenbrille. Setzt sie diese ab, blickt sie zumeist mit starrem, kühlen Blick in die Kameras der Fotografen.

Melania Trump legt unterkühlte Maske ab

Was den Wechsel im Auftreten von Melania Trump bewirkt hat, kann nur gemutmaßt werden. Vielleicht ist es die gute asiatische Luft, vielleicht ist es aber auch ein geklärtes privates Problem, das Melania Trump endlich zum Strahlen bringt. Wir jedenfalls könnten uns an den Anblick gewöhnen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kns/news.de