/IFA: WLAN mit bis zu 4804 MBit/s: Beschleunigtes 11ax-WLAN ist unterwegs

IFA: WLAN mit bis zu 4804 MBit/s: Beschleunigtes 11ax-WLAN ist unterwegs


IFA

:

WLAN mit bis zu 4804 MBit/s: Beschleunigtes 11ax-WLAN ist unterwegs


Ernst Ahlers

(Bild: Asus )

Kaum sind Chipsätze in Musterstückzahlen zu haben, kündigt der erste Hersteller schon einen Router für die nächste WLAN-Generation an. Weitere Ankündigungen dürften in den nächsten Monaten folgen, hoffentlich auch für Client-Adapter.

Die IFA 2017 hat Asus zum Anlass genommen, auf einer Veranstaltung abseits der Messe einen Schwung neuer Produkte vorzustellen, unter anderem ein fett ausgestattetes Gaming-Notebook. Der heimliche Knaller ist aber der erste Router mit beschleunigtem WLAN: Erst vor gut zwei Wochen hatte der Chiphersteller Broadcom seine MaxWifi-Bausteine angekündigt und nun holt Asus schon seinen angeblich damit bestückten 11ax-Pfeil RT-AC88U aus dem Köcher.

5 und 2,4 GHz

Bislang gibt es zu dem Gerät nur spärliche Daten: Es soll bei 5 GHz immerhin 4804 MBit/s brutto erzielen, also die derzeitige 11ac-Bestmarke von 1733 MBit/s knapp verdreifachen. Auf 2,4 GHz hebt der RT-AX88U die Latte mit 1148 MBit/s viel weniger, aktuelle Router schaffen mit proprietärer Modulation immerhin 1000 MBit/s.

Abgesehen von den 11ax-Standards OFDMA (für parallele Übertragungen optimiertes OFDM) und Multi-User-MIMO (gleichzeitiges Senden von Daten an mehrere Clients) soll der Neuling auch TWT beherrschen: Target Wake Time optimiert die individuellen Schlafzyklen von Mobilgeräten zugunsten längerer Akkustandzeit.

WLAN ohne Clients

Wann der RT-AX88U zu welchem Preis auf den Markt kommt, ist noch offen. Interessenten können sich ohnehin Zeit lassen: Angeblich soll LGs auf der IFA vorgestelltes Smartphone-Topmodell V30 schon 11ax-kompatibel sein, aber von anderen 11ax-Clients gibt es noch keine Spur.

Neben Asus dürften auch andere Hersteller an 11ax-Routern arbeiten: Von zwei Firmen war auf der IFA zu hören, dass deren Geräte eventuell zur CES im Januar 2018 vorgestellt werden.

Zur IFA siehe auch die Sonderbeilage von Heise Medien:

(ea)