/IFA: Samsung aktualisiert Wearables Gear Sport, Gear Fit2 Pro und IconX 2018

IFA: Samsung aktualisiert Wearables Gear Sport, Gear Fit2 Pro und IconX 2018


IFA

:

Samsung aktualisiert Wearables Gear Sport, Gear Fit2 Pro und IconX 2018


Hannes A. Czerulla

Samsung zeigt neue Versionen seiner Wearables: Die Smartwatch Gear Sport ist kompakter als die Gear S3, das Fitness-Armband Gear Fit2 Pro wird mit GPS unabhängiger vom Smartphone und die Hearables IconX 2018 sollen dank größeren Akkus länger durchhalten.

Statt neue Wearables auf der IFA zu zeigen, aktualisiert Samsung lieber seine bestehenden. Die beliebte Smartwatch Gear S3 wird nun auch als Gear Sport verkauft, die Fitness-Armbänder bekommen mit dem Gear Fit2 Pro Zuwachs und mit den Gear IconX 2018 gibt es komplett kabellose Hearables (eine Kombination aus Bluetooth-Kopfhörer und Fitnesstracker).

Gear Sport

Die neue Gear Sport ist mit 11,6 Millimetern Höhe etwas schlanker als die Brüder Gear S3 Classic und Frontier. Mit dem Gehäuse schrumpft auch der Akku: Statt 380 mAh wie bei der Gear S3 fasst er bei der Gear Sport nur 300 mAh. Für die Gear S3 gab Samsung maximal 4 Tage Laufzeit an, für die Sport-Version hat sich der Hersteler noch nicht geäußert, rein rechnerisch dürften es aber über 20 Prozent weniger sein. Zum Bedienen hat die Gear Sport eine Lünette und ein Touch-Display. Die Wasserdichtigkeit gibt Samsung mit 5 ATM an, was dem Druck in 50 Meter Wassertiefe entspricht.

Der Rest der Hardware scheint nahezu unverändert: 1,2 Zoll misst nun das runde AMOLED-Display. Es zeigt 360 × 360 Pixel beziehungsweise 302 dpi. Als Prozessor setzt Samsung weiterhin einen Dual-Core-Prozessor mit 1 GHz ein – vermutlich ein hauseigener Exynos. Das RAM ist 768 MByte groß, der Flash-Speicher 4 GByte; als Betriebssystem kommt Tizen zum Einsatz. Die Uhr empfängt GPS-Signale und kann entsprechend autark zum Tracking genutzt werden. Via Bluetooth 4.2 kann sie beispielsweise Musik über kabellose Kopfhörer wiedergeben.

Die Samsung Gear Sport wird es ab Ende Oktober für 349 Euro geben.

Gear Fit2 Pro

Auch beim Firtness-Armband Gear Fit2 Pro muss man die Neuerungen mit der Lupe suchen. Mit 1,5 Zoll großem OLED-Display mit 216 × 432 Pixeln bleibt bei der Anzeige alles beim Alten. Weiterhin sind ein Dual-Core-Prozessor, GPS und 4 GByte Flash-Speicher mit an Bord. Auch der Akku ist mit 200 mAh gleich groß. Via Bluetooth 4.2 verbindet sich das Armband mit anderen Geräten und spielt beispielsweise offline gespeicherte Spotify-Lieder ab. Ausgeübte Sportarten erkennt es automatisch und misst auch die Herzfrequenz des Nutzers. Als Farben stehen nur noch Schwarz und Schwarz-Rot zur Auswahl.

Ab 15. September wird die Samsung Gear Fit2 Pro für 229 Euro verkauft.