/IFA: Dell stattet Notebooks mit Prozessoren der achten Core-i-Generation aus

IFA: Dell stattet Notebooks mit Prozessoren der achten Core-i-Generation aus


IFA

:

Dell stattet Notebooks mit Prozessoren der achten Core-i-Generation aus


Florian Müssig

Dell Inspiron 15 7000 (7570)

(Bild: Dell)

Intels neue Vierkern-CPUs kommen in Kürze in etliche Notebook-Serien von Dell zum Einsatz.

Vor einigen Tagen hat Intel den Startschuss für die achte Generation der Core-i-Prozessoren gegeben; derzeit umfasst sie vier Quad-Core-CPUs für dünne Notebooks. Im Vorfeld der IFA hat Dell nun seine ersten damit bestückten Notebooks angekündigt. Gänzlich neu in Deutschland sind zwei flache Notebooks der Inspiron-7000-Serie (nicht zu verwechseln mit den nahezu gleichnamigen Inspiron-7000-Gaming- oder 2-in-1-Modellen); diese höherpreisige Serie hatte Dell bislang anderen Märkten vorbehalten.



Dell

Die Touchscreens der neuen Inspiron-7000-Notebooks lassen sich optional per Stift bedienen.

Vergrößern

Bild: Dell



Die beiden Neulinge – mit vollem Namen heißen sie Inspiron 13 7000 (7370) und Inspiron 15 7000 (7570) – haben 13- oder 15-Zoll-Format; ihre IPS-Bildschirme zeigen jeweils Full-HD-Auflösung. Nur für den 15-Zöller gibt es gegen Aufpreis ein 4K-Display, das den AdobeRGB-Farbraum vollständig abdeckt. Dann ist automatisch auch Touch- und Stiftbedienung möglich; die Full-HD-Bildschirme gibt es je nach Wunsch in matt oder spiegelnd mit Finger-/Stifteingabe.

Beide Notebooks kann man ab dem 31. August in Dells Webshop bestellen. Zur Wahl sollen dann außer den erwähnten Bildschirmoptionen auch zwei Gehäusefarben (Platinumgrau oder Champagnerrosé) und verschiedene Speicherausstattungen stehen. Nur bei Touch-Displays stecken IR-Kameras zum komfortablel Login mittels Windows Hello im Bildschirmrahmen. Manche Ausstattungsvarianten des 15-Zöllers bringen die Einsteiger-GPU Nvidia GeForce 940MX mit.

Die Preise beginnen jeweils bei 900 Euro. Laut Dells Datenblättern wird es die Neulinge vorerst ausschließlich mit den neuen Vierkern-Prozessoren geben. Der 1,4 Kilogramm schwere 13-Zöller soll rund neuneinhalb Stunden ohne Netzteil aushalten, der 2 Kilogramm schwere 15-Zöller bis zu neun Stunden.

Neuauflagen



Auch das XPS 13 bekommt Intels neue Vierkern-CPUs.

Das XPS 13 bekommt Intels neue Vierkern-CPUs.

Vergrößern

Bild: Dell



Intels Vierkerner der achten Core-i-Generation halten auch in andere Dell-Notebooks Einzug: Ab Ende August bekommt man die Hybrid-Notebooks Inspiron 17 7000 2-in-1 (7773) und Inspirion 13 5000 2-in-1 (5379) mit ihnen, einige Tage später dann auch das Inspiron 15 5000 2-in-1 (5579). Alle drei haben 360-Grad-Scharniere und Touchscreens; bislang wurden sie mit Doppelkernen der siebten Core-i-Generation verkauft.

Ohne Hybrid-Ambitionen kommt das aktualisierte Edel-Notebook XPS 13 daher, für welches es ab dem 12. September die neuen Vierkern-CPUs als Option geben wird. Auch dieses war bislang bereits mit Core-i-7000U-Doppelkernen erhältlich.


(mue)