/Hintergrund: Warum multinationale Konzerne wenig Steuern zahlen

Hintergrund: Warum multinationale Konzerne wenig Steuern zahlen

Die EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager. CC-BY-NC 2.0 Radikale Venstre

Der Deutschlandfunk Hintergrund geht in einem Beitrag über Europa und die Steuerflucht von Tom Schimmeck der Frage nach, „Warum multinationale Konzerne wenig Steuern zahlen“?

50 Euro für eine Million Euro Gewinn: Apple musste am Unternehmenssitz Irland nur 0,005 Prozent Unternehmenssteuern abführen. Möglich ist das, weil EU-Staaten sich zu Steueroasen machen. EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager will das ändern – doch bei 28 Finanzministern wird das schwierig.

Hier ist die MP3.


Hilf mit! Mit Deiner finanziellen Hilfe unterstützt Du unabhängigen Journalismus.