/High-End-Prozessoren der Serie Intel Cascade Lake X angeblich erst im Q4 2018

High-End-Prozessoren der Serie Intel Cascade Lake X angeblich erst im Q4 2018

Desktop-Prozessoren der Serie Intel Cascade Lake X angeblich erst im Q4 2018

Intels kommende High-End-Prozessoren der Serie Cascade Lake X sollen laut einer ans Licht gelangten Roadmap-Folie im vierten Quartal 2018 erscheinen.

Intel plant, Desktop-Prozessoren der Generation Cascade Lake X offenbar im vierten Quartal des Jahres 2018 herauszubringen. Dies geht aus einer an die Öffentlichkeit gelangten Präsentationsfolie hervor, welche die Intel-Desktop-Roadmap bis Ende des kommenden Jahres zeigt. Die Folie wurde von der Website MyDrivers veröffentlicht.

Intel hatte die Cascade-Lake-Generation bereits im Mai 2017 als Skylake-SP-Nachfolger angekündigt, den der Prozessorhersteller ebenfalls im kommenden Jahr als Server-Prozessor Xeon Scalable Performance (SP) im verbesserten 14-nm++-Prozess herausbringen möchte.


Ans Licht gelangte Präsentationsfolie mit Intel-Prozessor-Roadmap

Ans Licht gelangte Präsentationsfolie mit Intel-Prozessor-Roadmap

(Bild: 
Mydrivers
)

Die Coffee-Lake-S-Serie will Intel laut der Roadmap um günstige Dual-Core-Varianten ergänzen, die voraussichtlich ab März 2018 in den Handel gelangen. Ein Coffee-Lake-Nachfolger ist auf der Roadmap-Folie zumindest für das Jahr 2018 nicht angegeben. Gemini-Lake-Kombiprozessoren als Nachfolger der Apollo-Lake-Generation sollen nicht vor dem Jahreswechsel als Zwei- und Vierkerner und einer Leistungsaufnahme von 10 Watt starten.

Wie bereits bekannt, sollen 2019/20 die Ice Lake Scalable Xeons (ISX-SP) in 10 nm+ und mit bis zu 38 Kernen erscheinen – dazu kommen acht Speicherkanäle und bis zu 32 GByte High Bandwidth Memory (HBM2).


(mfi)