/#heiseshow: Elektromobilität – kommen die Autos der Zukunft noch aus Deutschland?

#heiseshow: Elektromobilität – kommen die Autos der Zukunft noch aus Deutschland?

#heiseshow: Elektromobilität – kommen die Autos der Zukunft noch aus Deutschland?


Martin Holland

Nach dem Abgas-Skandal droht mit einem ungeheuerlichen Kartellverdacht die nächste Krise für de hiesige Autoindustrie. Derweil wird in anderen Staaten der Wechsel zu Elektroautos forciert. Droht Deutschlands Vorzeigebranche den Anschluss zu verlieren?

Während die deutsche Autoindustrie angesichts von Abgas-Skandal und des aktuellen Kartellverdachts mit sich selbst beschäftigt ist, scheint der Abschied vom Verbrennungsmotor Konturen anzunehmen. Nach Frankreich hat nun auch Großbritannien angekündigt, dass ab 2040 Jahren nur noch Elektroautos – und höchstens Hybridfahrzeuge – verkauft werden dürfen. Auch wenn es bis dahin noch 22 Jahre sind, hat es derzeit den Anschein, als könnte Deutschlands wichtigster Wirtschaftszweig angesichts dieser Ankündigungen den Anschluss verlieren. Statt einen breiten Wechsel hin zu Elektro-Mobilität vorzubereiten, wird immer wieder darüber diskutiert, wie die Dieseltechnik noch möglichst lange weiterleben kann.

Aber wie realistisch sind die Pläne von Frankreich und Großbritannien überhaupt? Und sollten sie Realität werden, ist das nicht genug Zeit für die deutschen Weltkonzerne, sich darauf vorzubereiten? Warum nimmt das Thema Elektro-Mobilität derzeit überhaupt so viel Raum in der öffentlichen Debatte ein, obwohl E-Autos auf den Straßen immer noch selten sind? Birgt die aktuelle Krise der deutschen Autoindustrie vielleicht sogar die Chance, dass nötige Kurswechsel schneller angegangen werden, oder droht ihr das Schicksal Nokias?

Diese und viele weitere Fragen unserer Zuschauer besprechen Jürgen Kuri (@jkuri) und Martin Holland (@fingolas) mit c’t-Redakteur Axel Kossel live um 12 Uhr in einer neuen #heiseshow.

#heiseshow: Technik-News & Netzpolitik

#heiseshow ? Technik-News & Netzpolitik

Donnerstags. 12 Uhr. Live.
heise online spricht mit Gästen über aktuelle technische Entwicklungen und Netzpolitik. Über Tweets mit dem Hashtag #heiseshow kann vor, während und nach der Sendung mitdiskutiert werden. Die #heiseshow gibt es …

Fragen an die Moderatoren und Gäste können während der Sendung im Youtube-Chat, im heise-Forum, bei Facebook oder auf Twitter (Hashtag #heiseshow) gestellt werden.

Fragen und Kommentare, die nicht während der Live-Sendung an uns gesendet werden, notieren wir uns. Wir versuchen, diese in die aktuelle Sendung einzubinden. Auch sind Themenvorschläge für die nächste Ausgabe zwischen den Sendungen jederzeit willkommen.

Jede Woche live

Die #heiseshow wird jeden Donnerstag um 12 Uhr live auf heise online gestreamt. Das Moderatoren-Team, bestehend aus Kristina Beer (@bee_k_bee), Volker Briegleb (@briegleb), Martin Holland (@fingolas) und Jürgen Kuri (@jkuri) leitet im Wechsel jeweils zu zweit die auf rund 30 Minuten angelegte Talkshow, in der mit Kolleginnen und Kollegen sowie zugeschalteten Gästen aktuelle Entwicklungen besprochen werden.

Nach der Live-Übertragung ist die Sendung jeweils auch zum Nachschauen und -hören verfügbar.

Die Folgen stehen wahlweise zum Nachhören oder Nachgucken in SD (360p) respektive HD (720p) bereit. Die Links der RSS-Feeds finden Sie auch im nebenstehenden Dossier-Kasten.


(mho)