/heise-Angebot: Deutscher Wirtschaftsingenieurtag 2017: Zukunft Interdisziplinarität

heise-Angebot: Deutscher Wirtschaftsingenieurtag 2017: Zukunft Interdisziplinarität

Unter dem Motto „Technologie trifft Management: Zukunft Interdisziplinarität – Weiter.Denken.“ wirft der 14. Deutsche Wirtschaftsingenieurtag Anfang November einen Blick über den Tellerrand auf neue, innovative Managementansätze.

Vom 9. bis 10. November 2017 treffen sich in der Elbphilharmonie in Hamburg Wirtschaftsingenieure, interdisziplinäre Entscheider, Experten, Führungs- und Nachwuchskräfte zum 14. Deutschen Wirtschaftsingenieurtag (DeWIT). Die Kombination aus Fachkongress und Recruiting-Messe wird in diesem Jahr erstmals gemeinsam vom Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.V. (vwi) und heise Events veranstaltet.

In einer vernetzten Welt wird interdisziplinäres Denken zur Schlüsselkompetenz von Managern und Führungskräften. Der DeWIT widmet sich 2017 daher ganz dem Thema „Zukunft Interdisziplinarität – Weiter.Denken.“ Zum Auftakt in den Kongresstag wirft Klaus Burmeister, Geschäftsführer des foresightlab, einen Blick auf Deutschland im Jahr 2030 und präsentiert in seiner Keynote die Ergebnisse der Studie „D2030 – Eine Landkarte der Zukunft“. Anschließend berichtet Stefanie Kemp in ihrer Funktion als Head of Cross Function Domain bei der innogy SE von den praktischen Erfahrungen und Herausforderungen im Management von Veränderungen bei einem zukunftsorientierten Energieversorger.

Während das Vormittagsprogramm von weiteren Vorträgen zum kreativen Auf- und Ausbau von Management-, Leadership- und Innovationskompetenzen gekennzeichnet ist, erwarten die Teilnehmer am Nachmittag interaktive Workshops, in denen die angesprochenen Themen weiter vertieft werden können. Abgerundet wird der Tag mit einem Vortrag des Autors und Sicherheitsexperten Jay Tuck zum Trendthema Künstliche Intelligenz und der Nachhaltigkeit in Industrie 4.0 und IoT.

Nähere Informationen zum DeWIT 2017, der Recruiting-Messe und dem Networking-Event finden Sie auf der Veranstaltungswebseite. Dort gibt es auch die Möglichkeit zur Anmeldung. Das Ticket für die Teilnahme am Kongress am 10. Oktober kostet 599 Euro. VWI-Mitglieder zahlen 399 Euro.

Jetzt anmelden: Deutscher Wirtschaftsingenieurtag 2017


(map)