/Grünen-Politikerin schimpft über “rechten, schwulen” Politiker

Grünen-Politikerin schimpft über “rechten, schwulen” Politiker

Die Grünen-Politikerin Helga Trüppel schießt scharf gegen den homosexuellen CDUler Jens Spahn.
Bild: Ingo Wagner/dpa

Mehr als sieben Wochen sind seit der Bundestagswahl 2017 bereits ins Land gegangen und noch immer sind die Sondierungsgespräche zwischen CDU/CSU, FDP und Grünen nicht merklich vorangekommen. Das sorgt besonders beim Junior-Koalitionspartner für Frust. Auf einem Landesparteitag sorgte die Grünen-Politikerin Helga Trüpel.

Grünen-Politikerin Helga Trüpel kritisiert “rechten, schwulen Jens Spahn”

Für die Grünen läuft es bei den Sondierungsgesprächen momentan besonders schlecht. Nachdem sich die Partei bislang keine Punkte aus ihrem Wahlprogramm – etwa der Kohleausstieg oder das Ende des Verbrennungsmotors – umsetzen konnten, wächst auch intern der Frust. Die EU-Abgeordnete Helga Trüpel warnte beim Landesparteitag der Grünen mit drastischen Worten vor dem Scheitern von Jamaika: “Wenn Merkel das nicht hinkriegt, ist sie weg. Und dann kommt dieser rechte, schwule Jens Spahn vielleicht.”

Helga Trüpel rudert nach Kritik an Jens Spahn zurück

Der 37-jährige Jens Spahn bekleidet für die CDU das Amt des Staatssekretärs im Bundesfinanzministerium und outete sich offen als homosexuell. Später entschuldigte sich Trüpel für ihre Äußerungen. Sie habe die “rechte Flüchtlingspolitik” von Spahn anprangern wollen, nicht jedoch seine Homosexualität. Via Twitter teilte sie mit, dass sie offenbar missverstanden wurde. “Schwul” sei für sie kein Schimpfwort. Dennoch wolle sie ihre Parteimitgliedschaft vorerst Ruhen lassen. Spahn selbst reagierte bislang nicht auf die Schmähung.

Lesen Sie auch: Jamaika-Partner bleiben trotz vieler Probleme zuversichtlich.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de