/Gratis-Upgrade auf Windows 10 für Nutzer von “Hilfstechniken” endet Ende des Jahres

Gratis-Upgrade auf Windows 10 für Nutzer von “Hilfstechniken” endet Ende des Jahres

Wer auf “Hilfstechniken” zur erleichterten Bedienung angewiesen ist, darf immer noch kostenlos auf Windows 10 umsteigen. Doch das Angebot endet am 31. Dezember – womöglich mit Auswirkungen auf alle.

Wer zum Bedienen von Windows auf Sprachausgabe, Bildschirmlupe oder ähnliches angewiesen ist, darf immer noch kostenlos von Windows 7 oder Windows 8.1 auf Windows 10 umsteigen, doch am 31. Dezember diesen Jahres endet die Frist dafür. Das geht aus der FAQ auf der englischsprachigen Microsoft-Website dazu hervor.

Unklar ist, ob dieses Ende Auswirkungen auch auf alle anderen Nutzer hat, die noch von Windows 7 oder 8.1 kostenlos aufs aktuelle Windows umsteigen wollen. Denn das geht entgegen der Ankündigung, dieses Angebot Mitte 2016 auslaufen zu lassen, auch heute noch: Selbst das Setup-Programm der gerade erschienenen Version 1709 von Windows 10 (“Fall Creators Update”) akzeptiert weiterhin Windows-7- und -8.1-Installationsschlüssel. Microsoft hatte dafür zwischendurch sogar Arbeit und damit Geld investiert. Es war also bislang offensichtlich kein Versehen, dass es noch geht, sondern Absicht.

Denkbar ist nun, dass Microsoft das Angebot für Nutzer von Hilfstechniken auslaufen lässt, weil der Umstieg ohnehin für alle stillschweigend erlaubt bleibt. Oder das kostenlos-Windows für alle gibt es nur noch, weil Microsofts Aktivierungsserver nicht zwischen Nutzern mit und ohne Hilfstechniken unterscheiden können – dann könnte mit dem kostenlosen Upgrade Endes des Jahres für alle Schluss sein. Microsoft hat sich gegenüber heise online bislang nicht dazu geäußert.


(axv)