/Google Pixel 2 und Pixel 2 XL: Das wissen wir über die neuen Google-Handys

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL: Das wissen wir über die neuen Google-Handys

EIn geleaktes Produktbild des Pixel 2 XL.

(Bild: Droid Life)

In der kommenden Woche will Google zwei neue Android-Handys vorstellen. Schon jetzt wissen wir einiges über Pixel 2 und Pixel 2 XL – zum Beispiel, wie sie von hinten aussehen. Die wichtigsten Informationen und Gerüchte.

Aus drei wurden zwei: Ursprünglich wollte Google neben dem Pixel 2 und dem Pixel 2 XL noch ein weiteres Smartphone präsentieren, wie Dokumente der US-Behörde FCC belegen. Wenn Google am kommenden Mittwoch neue Geräte vorstellt, werden uns aber nur zwei Smartphones erwarten.

Die FCC-Dokumente sind die bisher wichtigste Quelle zu den neuen Google-Handys. Sie verraten unter anderem den Hersteller der beiden Android-Geräte: Das Pixel 2 XL wird demnach von LG gefertigt, die Standardvariante Pixel 2 von HTC. Google hat sich in der Zwischenzeit Mitarbeiter und Patente aus der Smartphone-Sparte von HTC gesichert.

Aus den Dokumenten der FCC geht auch hervor, dass zumindest die Standard-Fassung des Pixel 2 einen drückbaren Rahmen haben wird. Wenn der Nutzer das Handy quetscht, ruft er den Google Assistant auf. Diese Funktion hatte HTC bereits beim U11 eingesetzt, dort mit konfigurierbarer Aktion, also startet nicht notwendigerweise der Assistant. Ob auch die größere Gerätevariante drückbar ist, bleibt abzuwarten. Allgemein sind die Unterschiede zwischen den beiden Geräten aktuell noch nicht klar.

Seit kurzem kursiert das Gerücht, dass beide Pixels eine eSIM nutzen, eine Art Speicherplatz für eine virtuelle SIM, die dann – theoretisch – einfacher aufs Gerät geladen und auch etwa für einen Auslandsaufenthalt gewechselt wird. In einigen Smartwatches steckt schon so eine eSIM, etwa in der Apple Watch 3 Cellular. Und letztere funktioniert nicht etwa dank eSIM flexibler, sondern ist ganz im Gegenteil auf Telekom-Verträge beschränkt.

Ob sich die Pixels universeller nutzen lassen, ist noch unbekannt. Vielleicht haben sie sogar einen physischen SIM-Slot und die eSIM dient nur als zweite SIM. Wobei das Weglassen der SIM auch bauliche Vorteile hätte, schließlich entfällt die Schublade und das Abdichten gegen Wasser und Staub dürfte etwas leichter fallen. IP67-spezifiziert sollen beide sein.

Beide Pixel-Smartphones dürften mit der neuesten Android-Version ausgestattet sein, möglicherweise das noch nicht vorgestellte Android 8.1. Zur Hardware-Ausstattung gibt es bisher keine handfesten Informationen. Der bekannte Branchen-Insider Evan Blass verkündete im August, die beiden neuen Pixel sollten mit dem neuen Snapdragon 836 auf den Markt kommen.

Das Problem: Einen solchen Chip scheint es nicht zu geben. Android Police glaubt nicht, dass er im Zuge der Pixel-Vorstellung enthüllt wird. Stattdessen sollen Pixel 2 und Pixel 2 XL mit dem Snapdragon 835 ausgestattet sein. Zur Größe des Arbeitsspeichers gibt es noch kein Gerücht.

Die Kameras des aktuellen Pixel und Pixel XL gehören zu den besten am Markt; weniger ist auch von den Neuauflagen nicht zu erwarten – auch das U11 fotografiert in der Spitzengruppe. Von Doppelkameras mit zusätzlicher Tele-Linse ist allerdings nicht die Rede.

Ein Kopfhöreranschluss fällt hingegen möglicherweise bei beiden weg. Immerhin gibt’s dafür vielleicht Stereolautsprecher.

Durch einen Leak offizieller Produktfotos wissen wir, wie die neuen Pixels aussehen – zumindest von hinten. Wie schon beim Vorgänger besteht die Rückseite aus zwei klar voneinander abgesetzten Materialien: Im Glas-Feld sitzt die Rückseitenkamera, der Metall-Bereich beheimatet den Fingerabdrucksensor.

Das Pixel 2 gibt es in Schwarz, Weiß und Babyblau, die XL-Variante in Schwarz und Schwarz-Weiß mit orangefarbenem Power-Button. Ansonsten unterscheiden sich die beiden Ausführungen der Pixel-Smartphones zumindest optisch nur hinsichtlich der Linsen-Position. Die Bilder hat Droid Life veröffentlicht.

Auch die Preise will Droid Life bereits in Erfahrung gebracht haben: Das Pixel 2 soll mit 64 GByte Speicher 650 US-Dollar, mit 128 GByte 750 US-Dollar kosten. Das Pixel 2 XL kostet demnach mit den gleichen Speichermengen 850 und 950 US-Dollar.


(dahe)