/Geschwindigkeitsvergleich: PCIe-SSDs auf dem Prüfstand

Geschwindigkeitsvergleich: PCIe-SSDs auf dem Prüfstand

SATA-SSDs sind schnell und günstig. Noch schneller aber sind PCIe-SSD; sie erreichen Transferraten von mehr als 3 GByte/s. In c’t 19 stehen sieben aktuelle Modelle auf dem Prüfstand.

Zwar bringen bereits SATA-SSDs mit rund 550 MByte/s und bis zu 100.000 IOPS ein Desktop-System schon gewaltig in Schwung, PCIe-SSDs versprechen mit der Schnittstellengeschwindigkeit von bis zu 4 GByte/s aber eine nochmalige Beschleunigung.

Im c’t-Test mussten sich aktuelle PCIe-SSDs von Adata, Corsair, Kingston, Patriot und WD einer Samsung 960 Pro aus dem vergangenen Jahr stellen. Die 960 Pro hatte Maßstäbe gesetzt: Eine sequenzielle Übertragungsrate von 3,6 GByte/s hatten wir bei einer mit vier PCIe-3.0-Lanes noch nie gemessen.

Zwei weitere Artikel ergänzen den Schwerpunkt: Im ersten Beitrag geben wir Tipps, wie Sie eine PCIe-SSD optimal in den vorhandenen PC einbinden. Weiterhin haben wir überprüft, unter welchen Umständen eine PCIe-SSD in der Praxis einen nennenswerten Vorteil gegenüber einer SATA-SSD bietet.

Lesen Sie dazu in c’t 19/17:

(ll)