/Gerücht: Google will HTC übernehmen

Gerücht: Google will HTC übernehmen

Google soll an der Smartphone-Expertise von HTC interessiert sein, über eine mögliche Übernahme wird spekuliert.

(Bild: dpa, Jussi Nukari/Lehtikuva/dpa)

Aus Taiwan kommen Spekulationen, dass Google Interesse an dem strauchelnden Hersteller HTC hat. Die Amerikaner fokussieren auf die Smartphone-Abteilungen der Taiwaner.

Laut Presseberichten soll Google mit HTC über eine Übernahme verhandeln. Dabei soll es um Abteilungen gehen, die auf die Entwicklung und Produktion von Smartphones spezialisiert sind. Die Übernahmegerüchte kommen zu einem Zeitpunkt zu dem HTC sich in einer schwierigen wirtschaftlichen Phase befindet, unter anderem steht der Aktienkurs des taiwanesischen Herstellers im Keller und der Markt für Smartphones ist zunehmend hart umkämpft. Konkurrenten wie Apple, Samsung oder chinesische Hersteller wie Huawei und OPPO sind deutlich besser im Geschäft.

Google und HTC arbeiten schon lange zusammen. Die Taiwaner, Google und T-Mobile brachten beispielsweise 2008 mit dem G1 das erste Android-Smartphone auf den Markt. Der Zusammenarbeit mit den Amerikanern entsprangen dann noch weitere bekannte Smartphones, unter anderem das Nexus One und das Google Pixel. Nach einer Übernahme hätte Google Zugriff auf Patente und Ressourcen von HTC.

Ob es zu einer Übernahme kommt, ist allerdings fraglich. Die Unternehmensgeschichte von Google stimmt da eher kritisch: 2012 hatte der Konzern einen ähnlichen Schritt gewagt und für rund 12,5 Milliarden US-Dollar Motorola übernommen. Die Integration scheiterte. Knapp zwei Jahre später verkaufte Google Motorola dann zum Preis von nur 2,91 Milliarden US-Dollar an Lenovo.


(sea)