/Formel 3: Unfall verschiebt Norris-Titel Günther mit Mini-Chance zum Finale

Formel 3: Unfall verschiebt Norris-Titel Günther mit Mini-Chance zum Finale

— 24.09.2017

Günther mit Mini-Chance zum Finale

Ein Unfall in der letzten Runde verhindert Lando Norris’ vorzeitigen Titelgewinn in Spielberg. Maxi Günther wahrt Titelchance, Mick Schumacher mit Punkten.

Insgesamt 75 Punkte sind beim Saisonfinale der Formel 3 in Hockenheim am 14./15. Oktober noch zu vergeben und Maximilian Günther reist mit 72 Zählern Rückstand dorthin. Der Deutsche wahrte durch einen fünften Platz im zweiten Sonntagsrennen von Spielberg seine Mini-Chance auf den Titel. Dabei profitierte er auch vom Pech des Gesamführenden Lando Norris.

Das britische Supertalent muss nach seinem Unfall-Aus in der letzten Rennrunde am Sonntag in Spielberg noch etwas länger auf seinen nahezu feststehenden Titelgewinn warten. Beide Rennen am Sonntag gewann der Schweden Joel Eriksson, der allerdings keine Titelchancen mehr hat.

Mick Schumacher holte nach Rang elf am Vormittag im zweiten Lauf des Tages als Achter Punkte. In der Gesamtwertung ist der Sohn von Michael Schumacher nun Elfter und Dritter der Rookie-Wertung.

So lief der Samstag:

Trotz Platz drei im ersten Lauf der Formel 3 in Spielberg hat der Deutsche Maximilian Günther im Titelkampf nur noch krasse Außenseiterchancen. Zwar holte der Prema-Pilot schon seinen 14. Podiumsplatz der Saison, Günther konnte aber lediglich drei Punkte auf Gesamtspitzenreiter Lando Norris gutmachen. Der britische McLaren-Junior wurde am Samstag Vierter.

Bei noch 125 zu vergebenden Punkten liegt Günther nun schon 70 Zähler hinter Norris. Das erste Rennen in der Steiermark gewann Günthers Teamkollegen Callum Ilott aus England vor dem Schweden Joel Eriksson (Motopark). Mick Schumacher, Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumahcer, fuhr als Siebter in die Punkte. Am Sonntag stehen in Spielberg noch zwei weitere Läufe an (11.00/16.55 Uhr), ehe die Formel 3 zum Saisonfinale an den Hockenheimring (14./15. Oktober) reist.