/Formel 3: Mick Schumacher am Nürburgring Neuer Gegner für Klein-Schumi

Formel 3: Mick Schumacher am Nürburgring Neuer Gegner für Klein-Schumi

— 05.09.2017

Neuer Gegner für Klein-Schumi

Mick Schumacher kommt am Wochenende mit der Formel-3-Europameisterschaft an den Nürburgring. Und stößt dort auf einen neuen Gegner.

Am Rande des Belgien-GP pilotierte Mick Schumacher das erste Weltmeister-Formel-1-Auto seines Vaters Michael Schumacher, am kommenden Wochenende fährt er mit seinem 230 PS starken Dallara-Mercedes-Formel 3 am Nürburgring. Weil dort die Kurzanbindung gefahren wird, fährt er aber nicht durch das Schumacher-S, das nach seinem Vater benannt ist.

Aber: Mick Schumacher bekommt am Nürburgring einen neuen Gegner!

Mick Schumacher kommt am Wochenende an den Nürburgring

Sacha Fenestraz fährt einen fünften Dallara-VW für das Carlin-Team. Familien-Rennserie Formel 3: Nach Pedro Piquet, Harrison Newey und Mick Schumacher kommt also der nächste Pilot aus einer Rennfahrerfamilie. Fenestraz ist Schwager von Tourenwagen-Weltmeister José María López. Der 18-Jährige führt aktuell die Tabelle im Formel-Renault-Eurocup an – einer anderen beliebten und erfolgreichen Nachwuchsserie.

Während Mick Schumacher in der Tabelle derzeit auf Rang elf liegt, kämpft sein Prema-Power-Teamkollege Maximilian Günther um den Titel: Zwölf Punkte hat er aktuell Rückstand auf McLaren-Mega-Talent Lando Norris. Der Trend spricht gegen Günther: Kein Triumph in den letzten acht Rennen, Norris im gleichen Zeitraum aber mit fünf Siegen!

Die Rennen am Nürburgring werden von N-TV übertragen, am Samstag und Sonntag jeweils ab 11.10 Uhr.