/Formel 1: Zwei neue Reifenmischungen Superhart und Hypersoft ab 2018

Formel 1: Zwei neue Reifenmischungen Superhart und Hypersoft ab 2018

— 23.11.2017

Superhart und Hypersoft ab 2018

Pirelli stellt den Teams ab 2018 zwei neue Reifenmischungen zur Verfügung. Der superharte Pneu wird der härteste und der Hypersoft Reifen der weichste in der Kollektion.

Vor dem GP Abu Dhabi hat Pirelli die Reifensätze für 2018 vorgestellt. Neben den fünf bisherigen Mischungen: Hart, Medium, Soft, Supersoft und Ultrasoft fügt Pirelli zur 2018er Kollektion noch einen superharten und einen hypersoften Reifentyp hinzu. Der Hypersofte (pink) wird der weichste aller Pneus sein und auf Strecken mit einem sehr geringen Reifenverschleiß wie Monaco zum Einsatz kommen. 

Ab 2018 stehen sieben Trocken-Reifenmischungen zur Verfügung

Der orange-flankierte superharte Gummi bietet hingegen die längste Lebensdauer aller Variationen. Die Einführung des Superharten kommt überraschend, denn schon der harte Reifen aus dieser Saison kam bei keinem Rennen zum Einsatz. Der bisher orange-markierte harte Slick wird ab 2018 mit einer blauen Linie gekennzeichnet sein. Die anderen Mischungen bleiben farblich unverändert: Medium (weiß), Soft (gelb), Supersoft (rot), Ultrasoft (lila). 

Aber: Alle Mischungen werden für die kommende Saison noch überarbeitet und vor allem weicher werden. “Wir haben festgestellt, dass einige unserer 2017-Reifentypen zu konservativ konstruiert worden. Daran arbeiten wir jetzt für 2018. Unser Ziel ist es, dass die Fahrer in fast jedem Rennen zwei Boxenstopps machen müssen”, erklärt Pirelli Motorsportchef Mario Isola. Pirelli will mit den zwei neuen Mischungen für mehr Variabilität und Flexibilität in den Rennstrategien der Teams sorgen. Die neuen Pneus werden zum ersten Mal bei den Abu Dhabi Testfahrten in der kommenden Woche eingesetzt.