/Formel 1: Vettel vs. Hamilton “Immer noch sehr viel Respekt”

Formel 1: Vettel vs. Hamilton “Immer noch sehr viel Respekt”

— 06.07.2017

“Immer noch sehr viel Respekt”

Erstes Wiedersehen der WM-Rivalen nach dem Rempler von Baku: Sebastian Vettel erneut Entschuldigung – Lewis Hamilton nimmt sie an, kritisiert aber auch.

Für Lewis Hamilton ist der Ärger um den Wut-Rempler von Sebastian Vettel beim jüngsten Formel-1-Rennen beigelegt. „Ich habe dazu alles gesagt. Ich habe immer noch sehr viel Respekt vor ihm“, sagte der britische Mercedes-Pilot am Donnerstag vor dem Großen Preis von Österreich in Spielberg.

Zuvor hatte Vettel bei einer gemeinsamen Pressekonferenz erneut um Entschuldigung für seine Aktion von Baku gebeten. „Ich habe in der Rennsituation überreagiert, ich bereue es, aber ich kann es nicht rückgängig machen“, sagte der Ferrari-Fahrer. Der Weltverband FIA hatte zuvor auf eine mögliche harte Zusatzstrafe für den Hessen verzichtet. In Aserbaidschan war er Hamilton bei einer Safety-Car-Phase gegen den Vorderreifen gefahren, nachdem er sich provoziert gefühlt hatte. Vettel hatte bereits per Telefon bei Hamilton um Entschuldigung gebeten. „Es liegt an Lewis, ob er mir das verzeiht. Der Respekt, den wir auf und neben der Rennstrecke füreinander haben, hilft uns dabei“, sagte der 30-Jährige.

Hamilton sagte über das Gespräch mit Vettel: „Ich habe ihn gebeten, öffentlich zu sagen, dass ich nicht absichtlich gebremst habe. Das hat er getan, das hat mich sehr gefreut.“