/Formel 1: Vettel verarscht Ricciardo Liebesgrüße aus Heppenheim

Formel 1: Vettel verarscht Ricciardo Liebesgrüße aus Heppenheim

— 16.09.2017

Liebesgrüße aus Heppenheim

Bei den Ex-Teamkollegen Daniel Ricciardo und Sebastian Vettel wird die Autogrammstunde schon mal zum Spaß, der unter die Gürtellinie geht.

Es kann schon frustrierend sein zwischen Formel-1-Fahrern. Der eine schenkt sein Herz her, der andere lässt gleich die Hosen runter…

So geschehen am Donnerstag zwischen Red Bull-Pilot Daniel Ricciardo und Ferrari-Star Sebastian Vettel! AUTO BILD MOTORSPORT kennt die ganze Geschichte um eine schlüpfrige Malerei des Heppenheimers. Was war passiert? Vettel und Ricciardo sitzen während einer Autogrammstunde nebeneinander. Witzbold Ricciardo will nett sein, malt ein Herzchen auf seine Autogrammkarte und schenkt sie Vettel. AUTO BILD MOTORSPORT liegt ein Foto der signierten Karte vor (s. rechts).

Ricciardos Autogrammkarte für Vettel mit Herzchen

Und Vettel? Der kann mit so viel Liebe nichts anfangen, antwortet gefühllos mit einer Zeichnung seines kleinen (großen) Sebastian. Die hält Ricciardo wenig später in die Kamera (s. oben). Mit einem breiten Grinsen natürlich.

Ricciardo sich immer noch kaputt lachend zu AUTO BILD MOTORSPORT: “Ich dachte, ich tue ihm etwas Gutes und habe ihm ein Herzchen geschenkt. Seb ist sofort drauf angesprungen und hat sein Teil zu der Geschenkorgie beigetragen.”

Liebesgrüße aus Heppenheim! Vettel und Ricciardo fuhren 2014 zusammen bei Red Bull. Neben der Strecke verstehen sie sich seitdem sehr gut, haben beiden den gleichen Sinn für Humor. Auch wenn einer die Liebe des anderen nicht wirklich adäquat erwidern will…

Autoren: Ralf Bach, Bianca Garloff