/Formel 1: Pausenzauber im Qualifying Fußball, Kameramänner und viel Regen

Formel 1: Pausenzauber im Qualifying Fußball, Kameramänner und viel Regen

— 02.09.2017

Fußball, Kameramänner und viel Regen

Die F1 in Monza. ABMS liefert die Bilder zum Italien GP: Der Regen sorgte für eine lange Pause – die F1-Stars wussten trotzdem zu entertainen.

The show must go on! Auch wenn die Show eigentlich gerade Pause macht. Ganze zweieinhalb Stunden wurde das Qualifying wegen mal stärkerer, mal weniger intensiver Regenfälle am Samstag in Monza unterbrochen. Zwar war es pünktlich um 14 Uhr losgegangen, wenige Minuten später hing aber schon Romain Grosjean in der Bande. Anschließend ging nichts weiter bis 16.40 Uhr! Erst dann gingen die Piloten zum Rest des Zeittrainings auf die immer noch nasse Piste.

Danny-Cam: Ricciardo versucht sich als Kameramann

Für die Fans an den TV-Schirmen, vor allem aber auf den verregneten Tribünen vor Ort, gab es in der Zwischenzeit trotzdem etwas zu sehen: Denn die F1-Stars nutzten die Pause, um ein paar lustige Aktionen abzuliefern: Bei Mercedes spielten die Fahrer kurzerhand Playstation, die Red-Bull-Piloten machten eine Lehre als Kameramann – und Felipe Massa, ganz der Brasilianer eben, packte gemeinsam mit seinem Sohn und ein paar Williams-Mechanikern den Fußball aus. Sehr zum Jubel der ausharrenden Tifosi auf der Haupttribüne gegenüber…

Die besten Bilder vom verrückten Pausenzauber im Regen und alle weiteren Impressionen vom Italien GP in Monza in der Galerie:

Autor: Frederik Hackbarth


Fotos:
Picture-Alliance / Getty Images