/Formel 1: Mercedes-Hybrid für Straße PS-Wunder mit 50 Prozent Effizienz

Formel 1: Mercedes-Hybrid für Straße PS-Wunder mit 50 Prozent Effizienz

— 12.09.2017

PS-Wunder mit 50 Prozent Effizienz

Mercedes ist nach wie vor der Klassenprimus bei der Formel-1-Motorentechnik. Jetzt gibt’s diese aber eingebaut in einem Hyperauto auch für die Straße.

Zu leise, zu kompliziert… Mit den Formel-1-Hybridmotoren sind viele Fans nie richtig warm geworden. Doch unbestritten ist: Sie sind ein technisches Meisterwerk. Mercedes hat nun enthüllt: Der Motor hat inzwischen eine Effizienz von über 50 Prozent. Das heißt: Mehr als 50 Prozent der Energie aus dem Benzin wird in Energie und nicht in Abgase oder Abwärme umgewandelt. Zum Vergleich: In der Saugmotorenära der Formel 1 waren das trotz größeren Hubraums (2,4 Liter zu 1,6 Liter) und mehr Zylindern (acht statt sechs) nur maximal 30 Prozent. 2014 startete Mercedes die Hybridära noch mit “nur” 44 Prozent.

Das Mercedes-Formel-1-Auto für die Straße

Und trotzdem ist der Mercedes-Motor nicht nur effizienter, sondern auch stärker geworden. Laut Mercedes hat der Sprung von 2014 auf 2017 genau 109 PS ausgemacht. Die Systemleistung dürfte damit nur noch knapp unter 1000 PS liegen. Ein wahres PS-Wunder!

Und jetzt kommt diese Technik auch noch auf die Straße! Im Mercedes AMG Project One ist der Formel-1-Motor verbaut – und zusätzlich an der Vorderachse noch zwei Radnabenmotoren, so dass die Gesamtleistung über 1000 PS betragen wird.