/Formel 1: Mercedes hat 1000 PS im Visier Wolff: “Besser als V8- und V10-Motoren”

Formel 1: Mercedes hat 1000 PS im Visier Wolff: “Besser als V8- und V10-Motoren”

— 30.12.2017

Wolff: “Besser als V8- und V10-Motoren”

Mercedes will 2018 die 1000-PS-Grenze mit den aktuellen Antriebseinheiten übertreffen. Sind die Motoren besser als früher die V8 und V10?

Es ist die Ruhe vor dem Sturm. Schon im Januar geht es hinter den Formel-1-Kulissen mit harten Verhandlungen weiter. Es geht um die Zukunft des Grand-Prix-Sports – also um eine neue Geldverteilung, um eine Budgetobergrenze, um neue Motoren für 2021. Klassenprimus Mercedes würde am liebsten die aktuellen Antriebseinheiten behalten, nur im Detail verfeinern. Deshalb bricht Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff eine Lanze für die 1,6-Liter-V6-Turbo-Hybridmotoren.

Toto Wolff ist begeistert von den aktuellen F1-Motoren

Gegenüber Sky Sports F1 sagt der Österreicher: „Wir haben die effizientesten Motoren, weil wir nur 100 Kilogramm Kraftstoff verbrauchen und trotzdem mehr Leistung haben, als es bei den V8- oder V10-Motoren der Fall war. Ich denke, man glorifiziert immer die Vergangenheit. In Wahrheit war die Formel 1 immer die Königsklasse des Motorsports und hat immer die beste Technologie verwendet. Wenn wir mit den aktuellen Autos gegen die Fahrzeuge und V8- und V10-Motoren fahren würden, dann würden wir sie verblasen.“