/Formel 1: Grid Girls Belgien Pirelli-Mädels verzückten Holländer

Formel 1: Grid Girls Belgien Pirelli-Mädels verzückten Holländer

— 28.08.2017

Pirelli-Mädels verzückten Holländer

Die 265.000 Fans beim Belgien GP erlebten ein fulminantes Rennwochenende. Die Grid Girls machten mit ihren Kurven der Eau Rouge Konkurrenz.

Die Formel 1 liebt Spa und Spa die Formel 1. Die Tribünen beim Belgien Grand Prix waren prall gefüllt, die Stimmung gigantisch und das Rennen spannend. Ein tolles Wochenende für die 265.000 Fans auf den Rängen. Die schönsten Kurven hat in Belgien aber nicht nur die Rennstrecke. Auch die Grid Girls in ihren schnittigen schwarz-gelben Pirelli-Kleidchen, die im Wind wehten wie einst bei Marilyn Monroe, waren ein hübscher Trost für die zahlreich angereisten Holländer, die den Ausfall von Max Verstappen verschmerzen mussten. Der Red Bull-Pilot kam nur bei der Hälfte der zwölf Saisonrennen ins Ziel.

Ein weiteres Highlight: die Demorunde von Mick Schumacher im Benetton B194. Der 18-Jährige ist zu Ehren seines Vaters Michael Schumacher eine Runde im ersten Weltmeister-Auto vom Rekordweltmeister gefahren. Damit gedenkt die Formel-1-Welt an den ersten Schumacher-Sieg in der Königsklasse vor 25 Jahren.


Fotos:
Getty Images / Picture-Alliance