/Ford Focus/Hyundai i30/Renault Mégane: Kombis im Test Hyundai ganz groß in Form

Ford Focus/Hyundai i30/Renault Mégane: Kombis im Test Hyundai ganz groß in Form

— 11.08.2017

Hyundai ganz groß in Form

Hyundai dreht richtig auf, mit dem Kombi wird die i30-Baureihe erweitert. Im ersten Vergleich warten Ford Focus Turnier und Renault Mégane Grandtour.

So, für einen Moment mal Schluss mit den unerreichbaren Auto-Träumen. Hier geht es um das wahre Leben – bezahlbare, kompakte Kombis mit sparsamen Dieseln. Neuester Kandidat ist der Hyundai i30, der als Fünftürer schon ganz vorn landete, jetzt muss er als Kombi ran. Als Gegner stehen schon Ford Focus Turnier und Renault Mégane Grandtour bereit.

Als Kombi legt der i30 optisch noch ein Schippe drauf

Dafür gibt es zwar keine Punkte, aber das Design des i30 Kombi ist Hyundai wirklich gut gelungen.

Fürs Design verteilen wir hier keine Punkte, aber der i30 sieht auch – oder gerade? – als Kombi richtig gut aus. Und hinter der schicken Fassade steckt zum Glück jede Menge Raum. Der Hyundai hat vorn und hinten den meisten Platz. Die Inneneinrichtung verrät guten Geschmack, alles lässt sich problemfrei bedienen. Und der i30 verfügt über den größten Kofferraum: 602 bis 1650 Liter. Durchdacht gebaut, mit Durchreiche, ordentlich verstautem Gepäcknetz, Zwölf-Volt-Steckdose und geräumigen Staufächern unter dem Boden. Schön. In den Renault passen 521 bis 1504 Liter, als Einziger besitzt er eine Fernentriegelung für die umlegbare Rücklehne und einen aufklappbaren Gepäckraumteiler – so fliegen die Einkaufstüten nicht durch die Gegend.

Mit seinem Kofferraum kann der Focus nicht punkten

Hinter der Heckklappe ist der Ford der Kleinste im Test: Nur 476 Liter passen in den Focus-Kofferraum.

Vorn verfügt der Mégane etwa über so viel Platz wie der Focus, hinten geht es etwas enger zu, schmaler und mit weniger Kopffreiheit. Wenn man dem seit 2011 gebauten Focus sein Alter anmerkt, dann beim Cockpit. Die verschachtelte Armaturenlandschaft wirkt unübersichtlich und irgendwie beengend. Beim Platz liegt der Ford knapp vor dem Renault, doch der Kofferraum ist mit 476 Litern der Kleinste, mit umgeklappter Rücklehne schluckt er dann 1516 Liter. Das Gepäckabteil hat Ford aber lieblos gebaut: Keine Fernentriegelung, keine Durchreiche, die mickrigen Ösen verstecken sich unter dem Teppichboden. Angetrieben wird der Focus von einem 1,5-Liter, der mit 120 PS etwas schwächer ist als i30 und Mégane.

Aber nicht täuschen lassen, das ist ein feines Aggregat, antrittsstark und spritzig, dazu leise. Nur obenrum geht ihm die Puste aus. Der Focus ist gekonnt abgestimmt, fährt sich handlich und agil. Dazu kommen eine feine, präzise Lenkung und eine ausgewogene Federung.

Renault hat dem Mégane ein gemütliches Fahrwerk verpasst

Weiche Welle: Der aktuelle Mégane gibt sich wieder typisch französisch soft – das ist komfortabel.

Der 1,6-Liter im Renault liefert 130 PS, gefällt mit kräftigem Antritt und harmonischer Kraftentfaltung. Damit passt er gut zum jetzt wieder komfortabel ausgelegten Mégane. Der Franzose macht hier auf weiche Welle, segelt leicht schaukelig über die Gemeinheiten der Straßenbauer. Dynamik liegt ihm nicht so sehr, er lenkt träge ein, fährt gemütlicher. Die Überraschung des Vergleichs ist – auch beim Fahrwerk – klar der Hyundai. Der i30 ist eine Klasse besser als sein steifbeiniger Vorgänger, mindestens. Er fährt sich durchaus stramm, angenehm handlich, jetzt schmecken ihm auch Kurven. Die Lenkung erinnert mit ihrem freundlichen Ansprechverhalten und ihrer Unauffälligkeit an Teile aus dem VW-Konzern. Der 1,6-Liter mit 136 PS läuft kultivierter als das etwas brummigere Renault-Aggregat, schiebt kräftig an und bleibt erstaunlich leise.

Insgesamt kommt der i30 auf die flottesten Fahrleistungen. Ein Schnäppchen ist der Hyundai allerdings nicht mehr, er steht als Premium in Testausstattung mit 30.900 Euro in der Liste. Der Ford kommt als Titanium auf 29.950 Euro, der Renault als Bose Edition auf 29.190 Euro. Wer hätte das gedacht – ein Hyundai als Teuerster? Aber eben auch als Bester.

Fahrzeugdaten Ford Hyundai Renault
Modell Focus Turnier 1.5 TDCi i30 Kombi 1.6 CRDi Mégane Grandtour Energy dCi 130
Motor Vierzylinder, Turbo Vierzylinder, Turbo Vierzylinder, Turbo
Einbaulage vorn quer vorn quer vorn quer
Ventile/Nockenwellen 2 pro Zylinder/1 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/2
Nockenwellenantrieb Zahnriemen Kette Kette
Hubraum 1498 cm³ 1582 cm³ 1598 cm³
kW (PS) bei 1/min 88 (120)/3600 100 (136)/4000 96 (130)/4000
Nm bei 1/min 270/1750 280/1500 320/1750
Vmax 191 km/h 198 km/h 199 km/h
Getriebe Sechsgang-Doppelkupplung Sechsgang manuell Sechsgang manuell
Antrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb Vorderradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung 215/50 R 17 W 225/45 R 17 W 205/50 R 17 W
Reifentyp Continental Sport Contact 5 Michelin Primacy 3 Continental Sport Contact 5
Radgröße 7 x 17″ 7 x 17″ 7 x 17″
Abgas CO2 99 g/km 102 g/km 103 g/km
Verbrauch* 4,2/3,6/3,8 l 4,3/3,7/3,9 l 4,7/3,6/4,0 l
Testverbrauch
Sportverbrauch** 7,3 l/100km 7,1 l/100km 7,5 l/100km
Testverbrauch*** 5,5 l/100km 5,5 l/100km 5,3 l/100km
Sparverbrauch**** 4,3 l/100km 4,4 l/100km 4,1 l/100km
Tankinhalt 53 l/Diesel 50 l/Diesel 47 l/Diesel
SCR-Kat/AdBlue-Tank N/– N/– N/–
Kältemittel R1234yf R1234yf R1234yf
Vorbeifahrgeräusch 69 dB(A) 70 dB(A) 70 dB(A)
Anhängelast gebr./ungebr. 1200/690 kg 1500/650 kg 1850/730 kg
Kofferraumvolumen 476–1516 l 602–1650 l 521–1504 l
Länge/Breite/Höhe 4556/1823–2010/1505 mm 4585/1795–2050/1465 mm 4626/1814–2058/1448 mm
Testwagenpreis 29.950 Euro 30.900 Euro 29.190 Euro
* innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km (Herstellerangabe); ** 54 km Autobahn, davon 20 km Vollgas; *** Durchschnitt der 155-km-Testrunde von AUTO BILD; **** 101 km Stadt und Land mit wenig Gas
Messwerte Ford Hyundai Renault
Beschleunigung
0–50 km/h 3,9 s 3,9 s 3,8 s
0–100 km/h 11,9 s 10,9 s 10,9 s
0–130 km/h 20,4 s 18,5 s 18,6 s
0–160 km/h 37,0 s 29,4 s 30,0 s
Zwischenspurt
60–100 km/h 6,9 s 6,0 s 6,1 s
80–120 km/h 9,0 s 7,7 s 8,1 s
Leergewicht/Zuladung 1450/450 kg 1444/456 kg 1469/483 kg
Gewichtsverteilung v./h. 60/40 % 59/41 % 62/38 %
Wendekreis links/rechts 10,5/10,8 m 11,7/11,6 m 11,4/11,2 m
Bremsweg
aus 100 km/h kalt 35,4 m 35,6 m 37,9 m
aus 100 km/h warm 34,5 m 35,1 m 37,8 m
Innengeräusch
bei 50 km/h 59 dB(A) 59 dB(A) 60 dB(A)
bei 100 km/h 67 dB(A) 66 dB(A) 66 dB(A)
bei 130 km/h 71 dB(A) 71 dB(A) 70 dB(A)
Testverbrauch – CO2 5,5 l D – 147 g/km 5,5 l D – 147 g/km 5,3 l D – 140 g/km
Reichweite 960 km 905 km 885 km


Dirk Branke

Dirk Branke

Fazit

Sie suchen einen bezahlbaren Familienkombi? Wir hätten da drei Vorschläge. Darunter eine echte Empfehlung: Die ist der Hyundai i30, der tatsächlich groß in Form ist. Im Wortsinn – er hat einfach den meisten Platz – und übertragen, weil er sich gegenüber seinem Vorgänger enorm verbessert hat. Doch auch der fahraktive Ford und der komfortable, gut aussehende Renault sind eine Empfehlung wert.

Autoren: Dirk Branke, Berend Sanders