/Firmware-Update macht Samsung-Fernsehern Probleme

Firmware-Update macht Samsung-Fernsehern Probleme

Firmware-Update macht Samsung-Fernsehern Probleme


Ulrike Kuhlmann

Ein Firmware-Update für einige Samsung-TVs hat offenbar dazu geführt, dass die Fernseher nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren.

Etliche User berichten im Samsung-Forum, dass ihr aktuelles Fernsehgerät nach dem neuesten Firmware-Update nicht mehr reagiert. Die Samsung-TVs lassen sich per Fernbedienung nur noch ein- und ausschalten, man kann aber weder Menüs aufrufen noch Fernsehen gucken. Per HDMI zugespielte Videos werden teilweise nur ohne Ton ausgegeben.

Betroffen sind laut Samsung brandaktuelle 2017er-Modelle der Serie MU, im Forum wird meist das Modell UE55MU7009 genannt. Auch QLED-Geräte aus der Q7-Serie sollen demnach Aussetzer haben. Unser aktuelles Testgerät QE55Q7F (Testbericht in der kommenden c’t 19/17) zeigte den Fehler allerdings trotz aktivierter Auto-Update-Funktion nicht.

Das Firmware-Update sei inzwischen zurückgezogen, man prüfe, was dort schiefgegangen ist. Der Tipp einiger User, die Auto-Update-Funktion zu deaktivieren, wird in diesem Fall also wohl nicht weiterhelfen.

Im Forum ruft Samsung betroffene Kunden dazu auf, sich mit dem Samsung Kundenservice unter Tel. 061 96 / 77 555 77 in Verbindung zu setzen. Da sich das Problem aus der Ferne wohl nicht lösen lässt, wird ein Servicetechniker zum Kunden geschickt.


(uk)