/Fast Pair erleichtert Bluetooth-Verbindungen unter Android

Fast Pair erleichtert Bluetooth-Verbindungen unter Android

(Bild: Google)

Die neue Android-Funktion Fast Pair soll das Koppeln von Bluetooth-Geräten unter Android vereinfachen und sicherer machen.

Die Verbindungsherstellung unter Android ist aktuell oft mühselig: Zuerst muss nach kompatiblen Bluetooth-Sendern gesucht werden, im Anschluss wird die gewünschte Kopplung händisch bestätigt. Mit Fast Pair will Google diesen Vorgang deutlich vereinfachen. Künftig soll schon das Einschalten des Bluetooth-Geräts zu einer automatischen Erkennung auf dem Android-Smartphone führen.

Mit den kabellosen Kopfhörern Google Pixel Buds (179 Euro, ab November), Libratone Q Adapt On-Ear (169 Euro, erhältlich) kann Fast Pair schon ausprobiert werden. Die kabellosen Kopfhörer der Serie Plantronics Voyager 8200 sollen schon bald kompatibel sein. Grundvoraussetzung für Fast Pair ist ein Android-Gerät mit Android 6.0 (Marshmallow) sowie die Google Play Services ab Version 11.7. Google beginnt nach eigenen Angaben aktuell mit dem Ausrollen der Funktion auf Geräten mit Android ab Version 6.0.

Die Erkennung geeigneter Bluetooth-Geräte erfolgt über Bluetooth Low Energy (BLE). Nach dem Einschalten des Geräts sucht Android automatisch nach geeigneten Partnern in der Nähe. Dazu müssen Bluetooth sowie die Ortungsdienste auf dem Smartphone aktiviert sein. Über die Internetverbindung holt sich das Mobilgerät den Namen des jeweiligen Bluetooth-Geräts, ein passendes Foto sowie eine möglicherweise angebotene Companion-App.

Für die eigentliche Verbindungsaufnahme muss der Nutzer nur noch eine Schaltfläche in der Benachrichtigungszentrale aktivieren. Google verspricht mehr Sicherheit, da das zu koppelnde Gerät in der Benachrichtigung mit Namen und Bild dargestellt wird. Für Hersteller wiederum bietet sich eine neue Möglichkeit, um die eigenen Produkte samt zugehöriger App in den Fokus der Nutzer zu rücken. Hersteller, die Fast Pair in ihre Produkte integrieren wollen, sollen Google kontaktieren.
(Michael Söldner) /


(axk)