/Essen Motor Show (2017): Vorschau Die Tuning-Stars in Essen

Essen Motor Show (2017): Vorschau Die Tuning-Stars in Essen

— 13.11.2017

Die Tuning-Stars in Essen

Brabus S 63 mit 700 PS, ABT RS 3, JPs Nissan GT-R R35 oder ein M4 von G-Power – AUTO BILD zeigt die wichtigsten Autos der Essen Motor Show 2017.

Der Fokus der 50. Essen Motor Show (2 bis 10. Dezember 2017) liegt auf Breitbauten, Youngtimern auf dem Innenraum. Überrollbügel, Schalensitze und Carbon-Akzente werden im eingebauten Zustand gezeigt. Auch das Infotainment wird nicht vergessen. Nachträglich eingebautes WLAN und das Spiegeln von Smartphone-Apps ins Cockpit sind hier wichtige Themen.

Aussteller: Von Abt bis JP Performance
Karten und Eintrittspreise

Aussteller: Von Abt bis JP Performance

G-Power hat einen X5 M getunt: Das SUV leistet jetzt 750 statt der regulären 575 PS.

Neben Ausstellern wie Abt Sportsline, AC Schnitzer, Brabus, G-Power, Startech oder Simon Motorsport sind auch die PS-Profis JP und Sidney mit einigen Autos am Start. Ein besonderes Highlight ist die tuningXperience: 160 Besitzer von Tuning-Autos präsentieren ihre Schätze – vom Daily Driver bis zum Showcar. Gezeigt werden modifizierte Versionen von Audi RS6, BMW M4, Seat Ateca und VW Arteon, aber auch getunte Oldtimer, wie Porsche 911 oder VW T1. Zusätzlich gibt es die Sonderschau 50 Jahre AMG mit den wichtigsten Autos aus Mercedes’ Sportabteilung vom 300 SEL 6.8 AMG bis zum GT3.

Karten und Eintrittspreise

Karten für die Essen Motor Show sind ab 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) Online oder an der Tageskasse erhältlich. Eine Besonderheit ist der sogenannte Preview- oder Pressetag. Wer etwas mehr zahlt, kann bereits einen Tag früher, am 1. Dezember, die Tuning-Messe besuchen. Tickets für den Previewtag gibt es ab 13 Euro. Montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und am Wochenende von 9 bis 18 Uhr zeigen die Aussteller in der Messe Essen die veredelten Autos.

Autoren: Katharina Berndt, Elias Holdenried