/Elite Dangerous Update 2.4: Die Aliens sind da!

Elite Dangerous Update 2.4: Die Aliens sind da!

Die Thargoids greifen an

(Bild: Frontier Developments)

Wie lange angekündigt, halten die Thargoids mit dem neuesten Elite-Dangerous-Update Einzug in die Weltraum-Simulation. Ältere Spieler werden sich noch an die Aliens erinnern, ihre Schiffe tauchten zum ersten Mal im Jahr 1984 aus der Kälte des Alls auf.

Eingefleischte Fans erwarten sie seit dem Ende der Kickstarter-Kampagne, jetzt ist es so weit: Die Thargoids halten seit gestern Einzug im Weltraum-MMO Elite Dangerous. Die mysteriösen Aliens sind vielen älteren Spielern seit 1984 ein Begriff: Im Original-Elite zogen sie mitunter das Schiff des Spielers aus dem Hyperraum und vernichteten es gnadenlos. Dass der Angstgegner vieler Elite-Piloten mit dem Update 2.4 zurückkehren würde, kündigte Elite-Boss David Braben bereits im Juni an. Nun haben die Entwickler das “The Return” (“Die Rückkehr”) getaufte Update auf die simulierte Galaxis des Spiels losgelassen.

Spieler, welche die Elite-Erweiterung Horizons gekauft haben, erhalten das Update kostenlos. Ersten Berichten zufolge können auch Piloten ohne Horizons die Thargoids treffen. Neben den Aliens enthält das Update neue Basen in Colonia und mysteriöse Orte und Geheimnisse, die die Entwickler bei Frontier noch nicht preisgeben wollen und erst durch die Community entdeckt werden müssen. Außerdem gibt es neue Frisuren für die Spieler-Avatare, die sich nun auch in verschiedenen Versionen abspeichern lassen, und einige kleinere Verbesserungen und Änderungen.

Sie wollten die neuen Spiel-Inhalte nicht alle auf einmal verschießen, äußerten sich Frontier-Vertreter im offiziellen Forum des Spiels. Das Return-Update soll die Piloten demnach über Wochen oder sogar Monate mit neuen Überraschungen versorgen. Elite 2.4 wird wohl das letzte Update der Horizons-Erweiterung sein. Wie es danach weitergehen soll, hat Frontier noch nicht bekannt gegeben. Horizons war zuerst als eine Art Jahres-Abo auf neuen Content gestartet, später zeigten sich die Macher des Spiels aber unzufrieden mit diesem Modell (vermutlich wegen mangelnder Einnahmen aus den Abo-Verkäufen) und schwenkten auf ein System für Updates um, das eher dem klassischen DLC-Muster ähnelt. Seit Anfang 2016 wurden Elite-Spieler konstant mit zwei Updates im Jahr versorgt.


(fab)