/DTM: Qualifying am Nürburgring Auer schnappt sich die Pole

DTM: Qualifying am Nürburgring Auer schnappt sich die Pole

— 09.09.2017

Auer schnappt sich die Pole

Lucas Auer hat am Nürbrugring die Chance in der Meisterschaft aufzuholen. Er startet von Pole, DTM-Spitzenreiter Mattias Ekström nur von Platz elf.

Der Nürburgring liegt ihm einfach: Schon im Vorjahr raste Lucas Auer in der Eifel zweimal zur Pole – im Qualifying zum ersten Lauf 2017 wiederholte er dieses Kunststück. Was Auer bei seiner 6. DTM-Pole half: Weil es vor dem Qualifying geregnet hatte, wurden die Zeiten auf der abtrocknenden Strecke immer besser. Auer timte seine schnelle Runde zum Schluss am besten und setzte sich mit 0,099 Sekunden Vorsprung durch.

Lucas Auer durfte sich freuen: Er holte die Pole

“Es ist schön, vorne zurück zu sein”, jubelte Auer am Funk, der nach ein paar schwächeren Wochenenden zuletzt in der Meisterschaft Federn gelassen hatte. Mit 102 Punkten ist er aber immer noch bester Mercedes-Fahrer und Gesamtfünfter, 26 Zähler hinter dem Spitzenreiter Mattias Ekström (Audi).

Für Spannung im Titelkampf ist damit gesorgt, denn Ekström schaffte es im Qualifying zu Lauf eins auf dem Nürburgring nur auf den elften Platz. Direkt hinter Auer starten Marco Wittmann (BMW) und Robert Wickens (Mercedes). Augusto Farfus (BMW), Paul di Resta (Mercedes) und Tom Blomqvist (BMW) komplettierten die Top-6.

ABMS-Pilot René Rast, aktuell Zweiter in der Meisterschaft mit 114 Zählern, wurde Siebter, direkt vor Ex-F1-Star Timo Glock (BMW).

Das Rennen startet um 14:45 Uhr (live in der ARD).

Ergebnis – Qualifying, 9.9.2017:

1. Lucas Auer (Österreich) – Merced.-AMG C63 DTM 1:25,968 Min.
2. Marco Wittmann (Fürth) – BMW M4 DTM +0,099 Sek.
3. Robert Wickens (Kanada) – Merced.-AMG C63 DTM +0,410
4. Augusto Farfus (Brasilien) – BMW M4 DTM +0,516
5. Paul Di Resta (Großbritannien) – Merced.-AMG C63 DTM +0,944
6. Tom Blomqvist (Großbritannien) – BMW M4 DTM +1,076
7. René Rast (Minden) – Audi RS 5 DTM +1,094
8. Timo Glock (Thurgau/Schweiz) – BMW M4 DTM +1,223
9. Maro Engel (München) – Merced.-AMG C63 DTM +1,302
10. Maxime Martin (Belgien) – BMW M4 DTM +1,478

Autor: Frederik Hackbarth


Fotos:
DTM / Picture-Alliance