/DTM: Audi schnell im Spielberg-Quali Green auf Pole, Ekström Dritter

DTM: Audi schnell im Spielberg-Quali Green auf Pole, Ekström Dritter

— 23.09.2017

Green auf Pole, Ekström Dritter

Audi schnappt sich die Top-3 im Qualifying zum Samstagsrennen in Spielberg. Jamie Green startet vor Nico Müller und Spitzenreiter Mattias Ekström.

DTM-Pole Nummer zwölf für Jamie Green beim Samstagslauf in Österreich (Start 14.46 Uhr in der ARD) – und diese könnte eine ganz wichtige sein: sechs der letzten acht Pole-Starter auf dem Kurs in der Steiermark gewannen anschließend auch das Rennen.

Für Green, der nach dem Qualifying mit 116 Punkten auf Platz vier in der Meisterschaft liegt, die Chance seinen Titelambitionen noch einmal frischen Wind einzuhauchen. Allein: Auch DTM-Spitzenreiter Mattias Ekström erwischte ein gutes Quali, startet als Dritter. In der Gesamtwertung kommt der Schwede vor dem viertletzten Lauf des Jahres auf 137 Zähler.

“Mein Qualifying war gut, die Runde aber nicht ganz ideal. Deswegen waren die beiden Jungs vor mir noch schneller”, sagte der verschnupfte Ekström nach dem Zeittraining.

P3: Ekström brachte sich in eine gute Ausgangslage

Zumindest im Falle von Nico Müller dürfte aber wohl klar sein, dass er sich in den Titelkampf seiner Markenkollegen nicht einmischen wird. “Für mich wird das dieses Jahr sehr schwer”, sagte Müller, aktuell 14. in der Meisterschaft und deutete bereits an, als Teamplayer zu fahren: “Wir hoffen auf ein gutes Rennen und fette Punkte. Vielleicht gibt es dann ja einen schönen Blumentopf”, so der Schweizer.

Bester Nicht-Audi war im Qualifying BMW-Pilot Marco Wittmann auf Position vier. Der Titelverteidiger hält seine Chance im Meisterschafskampf damit ebenso aufrecht. Aktuell ist Wittmann Fünfter mit 115 Punkten. Ein anständiges Quali erwischte auch ABMS-Pilot René Rast (Meisterschaftsdritter/124 Punkte), der hinter Audi-Kollege Mike Rockenfeller immerhin Sechster wurde.

Nicht so gut lief die Jagd nach den Startplätzen hingegen für Lokalmatador Lucas Auer, der sich mit Rang zwölf begnügen musste. Mit 127 Punkten ist Auer Ekströms schärfster Verfolger im Titelkampf – Mercedes erlebte jedoch keinen guten Auftakt in der Steiermark. Mit Robert Wickens auf Platz sieben schaffte es nur ein einziger Fahrer der Marke mit dem Stern in die Top-10.

Ergebnis – Qualifying, 23.9.2017:

1. Jamie Green (Großbritannien) – Audi RS 5 DTM 1:21,973 Min.
2. Nico Müller (Schweiz) – Audi RS 5 DTM +0,021 Sek.
3. Mattias Ekström (Schweden) – Audi RS 5 DTM +0,073
4. Marco Wittmann (Fürth) – BMW M4 DTM +0,081
5. Mike Rockenfeller (Landschlacht/Schweiz) – Audi RS 5 DTM +0,122
6. René Rast (Minden) – Audi RS 5 DTM +0,273
7. Robert Wickens (Kanada) – Merced.-AMG C63 DTM +0,319
8. Maxime Martin (Belgien) – BMW M4 DTM +0,419
9. Timo Glock (Thurgau/Schweiz) – BMW M4 DTM +0,468
10. Augusto Farfus (Brasilien) – BMW M4 DTM +0,469

Autor: Frederik Hackbarth