/DTM: Ab 2018 bei Sat.1 Neuer TV-Partner für die DTM

DTM: Ab 2018 bei Sat.1 Neuer TV-Partner für die DTM

— 07.12.2017

Neuer TV-Partner für die DTM

Nach dem Aus des langjährigen TV-Partners ARD übernimmt ab 2018 Sat.1. Der Vertrag läuft über zwei Jahre.

Gerhard Berger kommt bei der Zukunftsgestaltung der DTM voran: Der Österreicher hat nun auch den neuen TV-Partner an Bord geholt. Sat.1 wird ab 2018 die Rennen der Tourenwagenserie live übertragen, der Vertrag läuft zunächst über zwei Jahre. Das gab die ITR am Donnerstag offiziell bekannt. Heißt also: Die DTM wird auch in Zukunft im Free-TV zu sehen sein. Von 2000 bis 2017 war die ARD TV-Partner, gab bei der Ausschreibung der Rechte aber kein neues Angebot mehr ab. Für die DTM ist der neue TV-Partner vor allem im Kampf um die Zukunft ein starkes Zeichen. Aktuell bemüht sich Berger um weitere Hersteller, um die Serie zu retten, da Mercedes nach der kommenden Saison aussteigen wird.

Die ARD wird ab 2018 keine DTM-Rennen mehr übertragen

Sat.1 wird die Übertragungen der Rennen am Samstag und Sonntag durch die bekannte Marke „ran“ zeigen. Geplant sind dabei 30 Minuten Vorberichterstattung sowie 15 Minuten nach der Zieldurchfahrt für Hintergrundberichte, Analysen und Interviews. Die Qualifyings werden im Live-Streaming auf ran.de sowie in der ran-App übertragen. Die DTM-Saison 2018 startet vom 4. bis 6. Mai in Hockenheim, 2018 wird es insgesamt zehn Events geben.

„Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit einem derart großen TV-Partner“, sagt ITR-Geschäftsführer Achim Kostron: „Das ist ein starkes Zeichen für die Serie.“ Ran-Sportchef Alexander Rösner: „Die DTM garantiert Top-Motorsport, spektakuläre Action und spannende Duelle der großen deutschen Automarken. Wir werden diese renommierte Rennserie mit ‚ran racing’ modern und crossmedial auf unseren Plattformen in Szene setzen. Die Zuschauer können sich auf eine ebenso ausführliche wie kompetente Berichterstattung von den Rennstrecken freuen – natürlich in gewohnt hoher ‚ran’-Qualität.» Achim Kostron ergänzt: „SAT.1 ist ein perfekter TV-Sender für die DTM und die dort engagierten Premiumhersteller Audi, BMW und Mercedes. Gemeinsam wollen wir ein innovatives und attraktives TV-Konzept aufsetzen.“

Mit diesem TV-Konzept will man wieder mehr Zuschauer anlocken. Zuletzt waren die Quoten regelmäßig gesunken. 2017 betrug der Schnitt nur noch 0,89 Millionen, nachdem er 2016 mit 0,94 Millionen erstmals überhaupt unter die Millionen-Marke gefallen war. Schwachpunkt war in der abgelaufenen Saison der Samstag mit 700.000 Zuschauern im Schnitt. Rund 1,09 Millionen waren es immerhin am Sonntag.