/Donald Trump schockt mit Reaktion auf Barcelona-Attentat

Donald Trump schockt mit Reaktion auf Barcelona-Attentat

Der Terroranschlag von Barcelona sorgte am Donnerstagabend weltweit für Entsetzen, als ein Lieferwagen in eine Menschenmenge raste und mindestens 13 Menschen tötete sowie mehr als 90 Personen teils schwer verletzte. US-Präsident Donald Trump sprach auf dem Kurznachrichtendienst Twitter sein Mitgefühl aus – nur um wenig später mit einem weiteren Tweet für Entrüstung zu sorgen.

Terror in Barcelona: US-Präsident Trump irritiert mit Lügen-Tweet

In seiner ersten Nachricht ließ Trump verlauten, die USA verurteilten den Terrorangriff von Barcelona aufs Schärfste. Man wolle alles tun, um Spanien nach dem Terroranschlag zu unterstützen, schrieb der US-Präsident in seinem Tweet, den er mit den Worten “Seid stark, wir lieben euch” beschloss. Doch kurz darauf sorgte ein Twitterpost, in dem der US-Präsident eine bewiesenermaßen unwahre Militärlegende anführte, für Entsetzen.

Donald Trump feiert General John Pershing – doch die Legende entpuppt sich als Lüge

US-Präsident Donald Trump legte im Zuge der Barcelona-Terrorattacke nahe, für den Kampf gegen Terrorismus die Methoden von General John Pershing zu studieren. Der – unbewiesenen und falschen – Legende nach soll Pershing auf den Philippinen 50 muslimische Gefangene mit Projektilen exekutiert haben, die er zuvor in Schweineblut getaucht hatte. Mit dem Blut der für gläubige Moslems unreinen Tiere sei ihnen der Weg ins Paradies versperrt gewesen. Trump dazu bei Twitter: “Danach gab es 35 Jahre keinen islamistischen Terror mehr!”

US-Präsident Trump nutzte Exekutionslüge schon im Wahlkampf

Trump begann diese Legende im Wahlkampf 2016 mit großer Begeisterung zu zitieren, als er nach Siegen in ersten Bundesstaaten im Aufwind war. Laut Historikern gibt es nicht den geringsten Anlass, die Geschichte um Pershing für wahr zu halten, die sich in den Jahren der Moro-Rebellion (1899-1913)zugetragen haben soll.

FOTOS: Donald Trump Make America Great Again? Nicht mit DIESEN peinlichen Bildern!

In zahlreichen Reaktionen auf Trumps Tweet hieß es in US-Medien am Donnerstag, während die Welt noch um die Toten trauere, verweise der Präsident der Vereinigten Staaten auf eine Lüge, in der die Exekution Gefangener glorifiziert werde.

Schon gelesen? Putsch-Verdacht! Wird Trump jetzt für “unfähig” erklärt?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/koj/news.de/dpa