/Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Wahl am 24. September 2017

Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Wahl am 24. September 2017

Ob CDU, Grüne, Linke oder AfD – die deutschen Parteien geben in den kommenden Wochen noch einmal alles und rühren kräftig die Werbetrommel vor der Bundestagswahl 2017. Und auch die deutschen Bürger bereiten sich auf die Wahl im September vor. Was sie dabei am meisten interessiert, verrät ein Blick in das Online-Tool Google Trends.

Fragen und Antworten mit den wichtigsten FAQ zur Bundestagswahl 2017

Zu den am häufigsten in der Google-Suche gestellten Fragen zählen etwa “Wann ist die Bundestagswahl?”, “Was sagt die Sonntagsfrage zur Bundestagswahl 2017?”, “Ab wann dürfen Wahlplakate aufgehängt werden?” und “Was soll ich wählen (bei der) Bundestagswahl 2017?”. Wir haben für Sie einige Antworten parat.

Die Bundestagswahl findet 2017 am 24. September statt und alle deutschen Staatsbürger ab dem 18. Lebensjahr sind für die Wahl berechtigt. Die Wahlunterlagen erhalten Sie vier bis sechs Wochen beziehungsweise spätestens am 21. Tag vor der Bundestagswahl, das ist der 3. September. Alternativ können Sie auch via Briefwahl wählen, müssen den Wahlschein hierfür allerdings bei der Gemeinde Ihres Hauptwohnsitzes beantragen. Möglich ist die Briefwahl erst sechs Wochen vor dem veranschlagten Termin der Wahl.

Bundestagswahl 2017: Welche Parteien interessieren die Deutschen am meisten?

Bei der Bundestagswahl 2017 treten insgesamt 48 Parteien an. Auch wenn sich viele kleinere Gruppierungen zu Wahl stellen, macht das Such-Interess bei Google Trends deutlich, dass sich die Deutschen aktuell verstärkt für die großen und bekannten Parteien interessieren. Vor allem das Wahlprogramm der AfD (29 Prozent) wird oft gesucht, dicht gefolgt von der CDU (22 Prozent), der SPD, FDP und der Linken. Deutliche Erleichterung bei der Wahlentscheidung zur Bundestagswahl 2017 dürften Unentschlossene mit dem Wahlomat der Bundeszentrale für Politische Bildung erhalten, der startet offiziell am 30. August 2017.

Wer gewinnt die Wahl 2017? Das verrät Google Trends

Anhand der Suchanfragen, die die Deutschen täglich bei der Google-Suche eingeben, lässt sich nicht nur das Suchinteresse, sondern bereits jetzt ein Wahltrend ablesen. Bei den Spitzenkandidaten der einzelnen Parteien zeichnet sich in der Google-Statistik ein aufschlussreiches Bild ab. Mit 55 Prozent wird Angela Merkel am häufigsten gesucht, es folgen nach ihr SPD-Kandidat Martin Schulz, Christian Lindner (FDP), Sahra Wagenknecht (Die Linke) und Cem Özdemir (Die Grünen). Allerdings muss das nichts heißen. Wer tatsächlich das Rennen bei den Wahlen 2017 macht, erfahren wir erst am 24. September 2017.

Mehr zum Thema: Wie stehen CDU, SPD und Co. zur Flüchtlingspolitik und Zuwanderung?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/loc/news.de