/Die Anträge auf EU-Asyl sinken 2017 um fast die Hälfte

Die Anträge auf EU-Asyl sinken 2017 um fast die Hälfte

Asylbewerbungen in ganz Europa seien 2017 um 43 Prozent gegenüber 2016 zurückgegangen, teilte das EU-Unterstützungsbüro für Asylfragen (EASO) am Donnerstag mit.

Die EU-Mitgliedstaaten sowie Norwegen und die Schweiz haben im Jahr 2017 Asylanträge von 706.913 Menschen registriert. Dies ist das zweite Jahr in Folge, in dem die Zahl der Migranten seit dem Zustrom von Migranten im Jahr 2015 zurückgegangen ist.

Dennoch lagen die Zahlen für Asylanträge im Jahr 2017 etwas höher als im Jahr 2014, “was darauf hinweist, dass der asylbedingte Zustrom in der EU + beträchtlich blieb”, sagte die in Malta ansässige Agentur.

Weiterlesen :
Die Zahl der Flüchtlinge in Deutschland ist 2017 dramatisch gesunken

Fast die Hälfte der abgelehnten Asylsuchenden in Deutschland gewann die Berufung

Im fünften Jahr in Folge waren Syrer das beste Herkunftsland und für 2017 mehr als 98.000 Bewerbungen verantwortlich.

Auf Syrien folgten der Irak, Afghanistan und Nigeria mit jeweils mehr als 40.000 Bewerbungen. Weitere Herkunftsländer unter den Top 10 waren Pakistan, Eritrea, Albanien, Bangladesch, Guinea und Iran.

Mindestens 3,5 Prozent der Bewerber waren unbegleitete Minderjährige.

Fast 1 Million Asylentscheidungen getroffen

Die Zahl der Erstanträge auf Asyl im Jahr 2017 war die zweithöchste seit Beginn der Datenerhebung im Jahr 2008.

Im Jahr 2017 wurden knapp 1 Million Asylentscheidungen gefällt, 40 Prozent führten zu einer positiven Entscheidung, die Flüchtlingsstatus oder subsidiären Schutz gewährte.

Infografik First-instance decisions, EU+

Ende 2016 warteten noch 462.532 Personen auf eine erste Entscheidung über ihre Bewerbung, was fast die Hälfte der noch ausstehenden Anträge im Vergleich zu Ende 2016 ausmacht.

Der Grund für den Rückgang der anhängigen ersten Asylentscheidungen lag darin, dass die Anzahl der Entscheidungen im Jahr 2017 die Zahl der neuen Anträge überstieg.

Rund 60 Prozent der anhängigen Asylentscheidungen laufen seit mehr als sechs Monaten.