/Deutschland bleibt weiter Hauptziel von Flüchtlingen

Deutschland bleibt weiter Hauptziel von Flüchtlingen

In Deutschland gab es im ersten Halbjahre 2017 mehr Asylentscheide als in allen anderen EU-Ländern zusammen.
Bild: arifoto UG/dpa

In Deutschland sind einem Medienbericht zufolge im ersten Halbjahr 2017 deutlich mehr Asyl-Erstanträge entschieden worden als in allen anderen 27 EU-Ländern zusammen. Während es hierzulande 357.625 Entscheidungen gegeben habe, seien es in den anderen EU-Staaten insgesamt nur 199.405 gewesen, berichtete die Tageszeitung “Die Welt” (Montag) unter Berufung auf Zahlen des EU-Statistikamts Eurostat.

Deutschland bleibt weiter Hauptziel von Flüchtlingen

Die Angaben der europäischen Statistiker zur Bundesrepublik unterscheiden sich nach Zeitungsangaben von denen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF), das im ersten Halbjahr dieses Jahres 388.201 Entscheidungen über Erstanträge gezählt habe. Wie “Die Welt” weiter berichtet, kamen in diesem Jahr bis Oktober 156.000 Flüchtlinge nach Deutschland. Damit läge die BRD weit vor anderen Ländern wie beispielsweise Italien.

Lesen Sie auch: Bonus für Flüchtlinge – Abgelehnte Asylfamilien erhalten bis zu 6000 Euro von Regierung.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/news.de/dpa