/CES: Acer zeigt Notebook-Flunder Swift 7 mit größerem Bildschirm

CES: Acer zeigt Notebook-Flunder Swift 7 mit größerem Bildschirm

Acer zeigt 9-mm-Flunder Swift 7

(Bild: Acer)

Acer hat die 2018er-Version seines edlen Notebooks Swift 7 noch flacher gemacht, den Bildschirm vergrößert und ihm ein LTE-Modem spendiert.

Angetrieben von Intels Ultrabook-Marketingkampagne sind in den letzten Jahren alle Notebooks flacher geworden; je nach Bildschirmgröße und Hardwareausstattung sind 1,5 bis 2,5 Zentimeter Standard. Acers Neuauflage des Swift 7 zeigt dennoch eindrucksvoll, was derzeit möglich ist: Das Notebook kommt inklusive Deckel auf gerade einmal 9 Millimeter Bauhöhe. Acer gibt die Dicke im Datenblatt übrigens überpräzise mit 8,98 Millimetern an und spricht dabei vom weltdünnsten Notebook. Das Metallgehäuse ist nicht mehr in auffälligem Gold, sondern in neutralem Schwarz gehalten.

Acer nennt zu den verwendeten Doppelkern-CPUs der siebten Core-i-Generation keine Details. Das schon im (1 Millimeter dickeren) Vorgänger kein Lüfter Platz hatte, dürfte wieder die Y-Prozessorfamilie mit 4,5 Watt Abwärme zum Einsatz kommen und nicht die U-Modelle mit 15 Watt – dann hätte Acer sicherlich auch gleich die Vierkerner der achten Core-i-Generation eingebaut.

Dem Prozessor stehen bis zu 8 GByte LPDDR3-Speicher und SSDs mit bis zu 256 GByte zur Seite. Das WLAN-Modul beherrscht 802.11ac mit zwei Datenströmen pro Funkrichtung. Zusätzlich ist ein LTE-Modem von Intel eingebaut; zur Authentifizierung gegenüber Mobilfunkanbietern sind sowohl eine eSIM als auch ein Nano-SIM-Schacht vorhanden. Abseits von letzterem besteht das Angebot an physischen Schnittstellen nur noch aus einem Audio-Ausgang und zwei USB-C-Buchsen.


Acer

Das neue Swift 7 kommt in einem schwarzen Metallgehäuse daher.

(Bild: Acer)


Während der Vorgänger noch einen 13,3-Zoll-Bildschirm besaß, ist die Diagonale beim 2018er-Modell dank schlankerer Ränder bei nahezu unveränderter Grundfläche auf 14 Zoll angewachsen. Vor dem Full-HD-Panel – andere Auflösungen sind nicht vorgesehen – sitzt aus Stabilitätsgründen eine spiegelnde Gorilla-Glas-Scheibe. Anders als bei Vorgänger ist Touchbedienung möglich; auch ist nun eine Tastenbeleuchtung an Bord.

Acer will das neue Swift 7 (SF714-51T) hierzulande ab Ende März verkaufen. Preise konnte Acer noch nicht nennen; sie dürften aber auf alle Fälle vierstellig ausfallen: In den USA sind mindestens 1700 US-Dollar aufgerufen.


(mue)