/CES: Acer Nitro 5: Gaming-Notebook mit Ryzen-CPU

CES: Acer Nitro 5: Gaming-Notebook mit Ryzen-CPU

Acer Nitro 5: Gaming-Notebook mit Ryzen-CPU

(Bild: Acer)

Acer kombiniert im 15,6-Zoll-Notebook Nitro 5 eine AMD-CPU mit einer AMD-GPU.

AMD hat seiner erste Ladung an mobilen Ryzen-Prozessoren zwar für besonders dünne und kompakte Notebooks ausgelegt, doch das hält Acer nicht davon ab, eine solche mit einer Mittelklasse-GPU zu einem Gaming-Notebook zu kombinieren: Im 15,6-Zoll-Notebook Nitro 5 steckt AMDs Radeon RX560X, die aktuelle 3D-Spiele zumindest auf mittlerer Detail- und Effektstufe in der nativen Bildschirmauflösung von Full-HD flüssig darstellen kann. Sie ist aber zu schwach, als dass man alle Regler aufs Maximum aufdrehen könnte. Die 3D-Leistungsfähigkeit entspricht damit in etwa dessen, was andere Hersteller mit der Kombination aus Intel-Vierkern der achten Generation und Nvidia GeForce GTX 1050 auf die Beine stellen.

Der Bildschirm des Nitro 5 hat eine matte Oberfläche und stellt dank IPS-Technik die Spielwelten (und alles andere) ohne starke Blickwinkelabhängigkeit dar. Acer gibt dem Nitro 5 SSDs bis 256 GByte auf den Weg; mitunter ist zusätzlich eine Festplatte als Datengrab an Bord. Das Notebook verkraftet bis zu 32 GByte DDR4-Speicher. Als Schnittstellen sind unter anderem einem USB-C-Buchse, ein HDMI-2.0-Ausgang und eine Gigabit-LAN-Buchse vorgesehen. Die beleuchtete Tastatur glimmt rot.

Acer will das AMD-Notebook in Deutschland ab Ende März verkaufen. Euro-Preise konnte Acer noch nicht nennen; in den USA werden mindestens 800 US-Dollar verlangt. Je nach vorgesehener Arbeits- und Massenspeicherbestückung könnten die Preise auch hierzulande noch unterhalb der 1000-Euro-Marke beginnen.


(mue)