/Bug: Google Docs verweigerte Zugriff auf Texte

Bug: Google Docs verweigerte Zugriff auf Texte

Ein Bug hat dazu geführt, dass Google Docs zahlreichen Nutzern den Zugriff auf ihre Dokumente verweigert hat. Der Fehler ist inzwischen behoben und Google hat sich entschuldigt. Der Vorfall verdeutlicht die Schattenseiten von Cloud-Diensten.

Google Docs ist zwar eine tolle Sache. Doch ein solcher Cloud-Dienst hat auch seine Schattenseiten, wie zahlreiche Nutzer nun erfahren haben: Am gestrigen Dienstag verweigerte Google Docs ihnen schlicht den Zugriff auf bestimmte Dokumente. Das System hatte die Texte als gegen die Nutzungsbedingungen verstoßend markiert; diese Einstufung führte dann zu der Sperrung der Texte. Die Reporterin Rachael Bale etwa konnte nicht mehr an ihrer aktuellen Story weiterarbeiten, berichtete sie auf Twitter. CNET-Redakteur Dan Ackerman twitterte: “Literally my worst nightmare.”

Schuld an diesem Alptraum war ein Bug, wie ein Google-Sprecher dem Onlinemagazin Motherboard erklärte. Ein falscher “code push” habe dazu geführt, dass eine “kleine Anzahl” der Dokumente fälschlicherweise als “abusive” gekennzeichnet wurden. Der Fehler sei nun aber behoben, erklärte der Sprecher weiter. Alle betroffenen Nutzer sollten wieder Zugriff auf ihre Texte haben. Google entschuldigte sich für die Unannehmlichkeiten.

In den Nutzungsbedingungen schreibt Google, dass “automatisierte Systeme” die Inhalte der Nutzer analysieren, um “relevante Produktfunktionen wie personalisierte Suchergebnisse, personalisierte Werbung sowie Spam- und Malwareerkennung bereitzustellen.” Der Scan soll die Nutzer also vor Viren, Malware und anderen Gefahren schützen. Der aktuelle Bug machte aber auch deutlich, dass Google nicht nur die E-Mails seiner Kunden auf diese Weise untersucht – sondern auch die Texte in Google Docs.

Gegenüber der Washington Post stellte Google klar, dass das System die Dateien nach Mustern durchforstet, die auf einen Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen hindeuten. Der Algorithmus würde aber nicht die Bedeutung der Inhalte verstehen.


(dbe)