/BMW X3 M (2018): Erlkönig, Preis, Motor M-Power für den X3

BMW X3 M (2018): Erlkönig, Preis, Motor M-Power für den X3

— 21.09.2017

M-Power für den X3

Der neue BMW X3 kommt als echte M-Version auf den Markt! Die AUTO BILD-Erlkönigjäger haben einen Protoyp am Nürburgring erwischt!

Auf Testfahrt erwischt: Der BMW X3 M ist nur noch dezent getarnt.

Nach X5 M und X6 M kommt mit dem Generationswechsel auch die X3-Baureihe als M-Modell auf den Markt! Die AUTO BILD Erlkönigjäger haben erneut einen Prototypen bei Einstellfahrten auf dem Nürburgring erwischt. Die Tarnung am sportlichen Ableger des X3 ist mittlwerweile sehr dezent. Nur noch die Stoßfänger sind vorne und hinten abgeklebt. Sie werden M-typisch deutlich aggressiver als im Serienmodell ausfallen, auch ein Diffusor für hinten ist denkbar. Die neuen Aufnahmen zeigen, dass der X3 in der M-Version keinen Power-Dome bekommt, auch ist die vierflutige Auspuffanlage nun frei und wird nicht mehr durch Blenden überdeckt. Die beiden unterschiedlichen Felgen vorne und hinten sind nach wie vor geblieben. Offenbar experimentiert BMW entweder mit den Reifenbreiten oder der Spur. Die Radkästen sind beim neuen Prototypen nicht ausgestellt, da BMW aber den M40i schon vorgestellt hat, muss man hier trotzdem von einem echten M-Modell ausgehen.

Motor aus M3 und M4

Bei der Motorisierung liegt nahe, dass BMW dem X3 den aus dem aktuellen M3 und M4 bekannten Sechszylinder S 58 Motor spendieren wird. Im 3er leistet er 431 PS, beim X3 wird er wohl mit mindestens 450 PS auffahren. BMW steht nach der Vorstellung des Mercedes-AMG GLC 63 unter Zugzwang. Der X3 M wäre ein passendes Gegenstück zum Stuttgarter Power-SUV. Preislich wird sich der X3 M wahrscheinlich ab 80.000 bewegen.