/BMW X2 F39 (2017): Vorschau Kleines SUV-Coupé von BMW

BMW X2 F39 (2017): Vorschau Kleines SUV-Coupé von BMW

— 15.08.2017

Kleines SUV-Coupé von BMW

BMWs neues Kompakt-SUV X2 wird flacher und coupéhafter als der X1. AUTO BILD nennt die Motoren und zeigt die ersten Bilder der Serienversion!

BMW fuhr mit dem X2 schon erste Runden durch München.

BMW dreht die erste Runden mit dem X2. Die Münchner ließen einen speziell getarnten Prototyp des X2 auf die Straßen der bayerischen Landeshauptstadt los. Der grau-orange gefleckte Erlkönig erlaubt neue Rückschlüsse auf das Äußere des Wagens: Die Scheinwerfer bekommen einen breiten Schwung zu den Blinkern hin, die markentypischen fünfeckigen Nieren lassen das kleine SUV bullig auftreten. Die vorderen Lufteinlässe bilden zum Rand hin ein Dreieck mit den Nebelscheinwerfern. Hinten offenbart sich eine hohe Ladekante – und es gibt einen Heckspoiler, der seitlich an der Heckscheibe hinabläuft. Die Rückleuchten sind langgezogen und reichen weit in den Kofferraumdeckel. Am sonst eher breiten Heck wirken die Leuchten recht schmal.

Auffällig: die Tarnung! Eine Mischung aus Orange und Grau soll nicht zu viel über die eigentlichen Details verraten.

Auch wenn der BMW X2 noch auf sich warten lässt, die verfügbaren Motoren wurden im Internet längst geleakt. Wie der spanische Blog “Motor.es” berichtete, werden für das SUV vier Benziner und vier Diesel erhältlich sein. Außerdem sind Patentzeichnungen vom BMW X2 auf der niederländischen Seite “Autoblog” aufgetaucht: Die Bilder zeigen, dass der X2 näher am kleineren X1 ist als die 2016 in Paris vorgestellte Studie Concept X2 vermuten ließ. Beim Infotainment und den Assistenzsystemen orientiert sich der X2 am größeren X3.

BMW X2: Geleakte Motoren und Preis

Hohe Ladekante, schmale Leuchten: Das Heck des X2 lässt bereits auf die Serienversion schließen.

Das Einstiegsmodell bei den Benzinern ist der X2 18i mit 140 PS. Als nächsthöhere Motorisierung ist der 192 PS starke 20d erhältlich. Zweitstärkster Benziner im neuen BMW wird der 231 PS starke X2 25i xDrive. Als Topmotorisierung spendiert BMW dem X2 den M35i mit 300 PS: Er ist ausschließlich mit Allrad erhältlich, die Motorvarianten unterhalb des 25i lassen sich wahlweise auch als Frontantrieb bestellen. Bei den Selbstzündern startet das Portfolio mit dem 116 PS starken X2 16d, der ausschließlich mit Frontantrieb erhältlich ist. Anders ist das ab dem stärkeren 18d mit 150 PS, der sich sich auch mit Allradantrieb ordern lässt. Ein gutes Stück stärker ist der X2 20d mit 192 PS. Top-Diesel wird der X2 25d xDrive mit 231 PS sein. Ein Mildhybrid-Kit soll nahezu für die gesamte Motorenpalette verfügbar sein. Die Preise für den ab Anfang 2018 erhältlichen X2 liegen deutlich über den X1-Tarifen (ab 30.800 Euro), losgehen dürfte es bei rund 35.000 Euro.

Autoren: Peter R. Fischer, Georg Kacher, Katharina Berndt, Andreas Huber