/Blutiges Fleischstück 2.0: Super Meat Boy Forever kommt 2018 für PC, Konsole und Smartphones

Blutiges Fleischstück 2.0: Super Meat Boy Forever kommt 2018 für PC, Konsole und Smartphones

Blutiges Fleischstück 2.0: Super Meat Boy Forever kommt 2018 für PC, Konsole und Smartphones


Martin Fischer

Super Meat Boy Forever

(Bild: Team Meat)

Liebhaber von schweren Jump-n-Runs kommen im Sommer 2018 auf ihre Kosten: Dann soll Super Meat Boy Forever erscheinen.

Das Hardcore-Jump-n-Run Super Meat Boy bekommt im Jahr 2018 einen Nachfolger: Super Meat Boy Forever. Dies kündigte das Entwicklerstudio Team Meat im Rahmen der Computerspielemesse PAX West an, auf der man bereits eine Demo-Version spielen konnte. Das Spiel soll für Windows-PCs, Nintendo Switch, Playstation 4, XBox One/X sowie für iOS- und Android-Mobilgeräte erscheinen. Ob es auch eine Linux-Version geben wird, ist ungewiss, aber wahrscheinlich. Denn ein Jahr nach dem Marktstart des Vorgängers (2010) schoben die Entwickler für diesen eine Linux-Version nach.

Maximaler Schwierigkeitsgrad

Super Meat Boy bezieht seinen Reiz aus der Kombination eines extrem hohen Schwierigkeitsgrades mit einer präzisen Steuerung und schnellem Gameplay. Der Spieler muss ein blutiges Stück Fleisch innerhalb begrenzter Zeit durch Level voller Sägeblätter steuern. Mit jedem Level steigt der Schwierigkeitsgrad an. Das Fleischstück kann springen, sich an Wänden abstoßen, rutschen und besonders schnell sprinten. Wird das Fleischstück zersägt oder von Salz getroffen, startet der Level samt Countdown-Timer ohne jegliche Wartezeit sofort erneut. Dadurch spielt man sich schnell in einen Rausch; Super Meat Boy avancierte kurze Zeit nach der Veröffentlichung zu einem Klassiker.

Im ersten Teil musste der Spieler die Freundin des Fleischstücks, Bandage Girl, aus den Klauen von Doktor Fetus retten. In Super Meat Boy Forever hat Doktor Fetus das gemeinsame Fleischstück-Baby “Nugget” entführt, welches es nun zu retten gilt. Ein Trailer zeigt erste Spielszenen, die erneut auf einen höllischen Schwierigkeitsgrad hinweisen. Dabei sind nun auch kleine Gegner, etwa überdimensionale Schmeisfliegen und Giftpilze, die man während Ausweichens von Sägeblättern und dem Überspringen von Abgründen noch wegboxen muss. Dafür hat der Entwickler die bisherige Steuerung um die Sprungattacke erweitert. Meat Boy rennt automatisch.

Quelle: Team Meat

Zufallsgenerierte Level

Die Level sind zu einem gewissen Teil zufallsgeneriert und bestehen aus jeweils mehreren hundert Objekten. Wer einen Level geschafft hat, kann diesen erneut spielen – dann nutzt das Spiel allerdings Objekte, die für einen höheren Schwierigkeitsgrad sorgen.

Das Spiel soll noch vor dem Sommer 2018 fertig sein – zumindest die PC- und Konsolenversionen. Android- und iOS-Nutzer werden sich noch ein wenig länger gedulden müssen.


(mfi)