/Blogger in Kuwait wegen Kritik an Saudi-Arabien verurteilt

Blogger in Kuwait wegen Kritik an Saudi-Arabien verurteilt

Blogger in Kuwait wegen Kritik an Saudi-Arabien verurteilt

(Bild: Public Domain)

Fünf Jahre Haft drohen Abdullah al-Saleh, weil er Saudi-Arabien die Belagerung von Katar in mehreren Tweets vorgeworfen hatte. Der Blogger hoft auf Asyl in Großbritannien.

Ein Strafgericht in Kuwait hat einen Blogger wegen Verleumdung von Saudi-Arabien zu fünf Jahren Haft verurteilt. Dies berichtete die kuwaitische Zeitung “Al-Anba” auf arabisch. Der Blogger Abdullah al-Saleh habe demnach das Nachbarland beleidigt und die Beziehungen zu Saudi-Arabien gefährdet.

Der Fall steht im Zusammenhang mit dem schwelenden Streit zwischen dem Emirat Katar und Saudi-Arabien sowie dessen Verbündeten. Al-Saleh hatte Saudi-Arabien in einer Reihe von Tweets eine unfaire Belagerung von Katar vorgeworfen, sowie den mächtigen Kronprinzen Mohammed bin Salman kritisiert.

Gegen das Urteil kann Berufung eingelegt werden. Der Blogger, der in Großbritannien um Asyl angesucht hat, wurde bereits im vergangenen Monat wegen eines Saudi-kritischen Videos zu einer fünfjährigen Haftstrafe verurteilt.
(dpa) /


(hag)