/Big Data in der Krebstherapie: “Krebsatlas” findet potenzielle neue Tumortherapien

Big Data in der Krebstherapie: “Krebsatlas” findet potenzielle neue Tumortherapien

Big Data in der Krebstherapie: “Krebsatlas” findet potenzielle neue Tumortherapien


Ben Schwan

Schwedische Forscher haben mittels Supercomputer 17 Krebsarten aus 8000 Proben auf Genveränderungen untersucht.

Künftig könnte Big Data bei der Tumorbekämpfung helfen. Ein Team von der Königlich Technischen Hochschule (KTH) im schwedischen Stockholm hat nun einen neuen Krebsatlas entwickelt und anderen Forschern frei zur Verfügung gestellt, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe (“Big Data soll Krebstherapieergebnis voraussagen”). Dafür wurde ein Supercomputer eingesetzt, der 17 wichtige menschliche Krebsarten aus fast 8000 Proben analysierte. Das Team konzentrierte sich dabei laut Projektleiter Professor Mathias Uhlen besonders auf “ganzheitliche Veränderungen über das Genom hinweg, die von diesen Mutationen verursacht wurden”.

Anschließend wurden alle Gene in diesen Krebszellen kartografiert, um zu überprüfen, welche Auswirkungen die von diesen Zellen produzierten Proteine auf die Lethalität hatten. Gene enthalten Instruktionen, welche Proteine hergestellt werden sollen – und das Niveau der Genexpression steigert oder reduziert deren Menge. Die sich daraus ergebenden Proteine können biologische Prozesse wie Krebs dramatisch beeinflussen.

Entdeckt wurden dabei mehr als 2000 Gene, die unterschiedliche Auswirkungen auf die Überlebenschance eines Patienten haben – abhängig davon, um welchen Krebstyp es sich handelt und wo sich der Tumor im Körper befindet. In einigen Fällen wurde eine höhere Genexpression mit einer geringeren Lethalität assoziiert – in anderen mit einer größeren.

Zuvor hatten Forscher sich noch darauf konzentriert, mittels DNA-Sequenzierung genetische Mutationen aufzufinden, die mit Krebs einhergehen. Für den neuen Atlas der schwedischen Forscher wurde hingegen eine RNA-Sequenzierung verwendet, um zu verstehen, wie sich Gene durch Krebs verändern.

Mehr dazu bei Technology Review Online:

(bsc)